MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Dezember 2011

Roland Dubillard, * 02.12.1923 Paris, + Dezember 2011 Paris, französischer Schauspieler und Dramatiker; schrieb Romane, Erzählungen und Gedichte; Stücke u. a.: "La Maison d'os", "Naives hirondelles"

1.12.

Astrid Gehlhoff-Claes, * 06.01.1928 Leverkusen, + 01.12.2011 Düsseldorf, deutsche Schriftstellerin; Werke u. a.: "Der Mannequin", "Didos Tod", "Erdbeereis", "Inseln der Erinnerung"; 1975 des Vereins "Mit Worten unterwegs - Schriftsteller arbeiten mit Inhaftierten"

Ragnhild Hveger, * 10.12.1920 Helsingør, + 01.12.2011, dänische Schwimmerin; Olympiazweite 1936 mit der 400 m Freistil, Europameisterin 1938 über 100 und 400 m Freistil sowie mit der 4 x 100-m-Freistilstaffel; 44-fache Weltrekordlerin; eine der erfolgreichsten Schwimmerinnen ihrer Zeit

Christa Wolf, * 18.03.1929 Landsberg a.d. Warthe, + 01.12.2011 Berlin, dt. Schriftstellerin; Werke u. a.: "Moskauer Novelle", "Der geteilte Himmel", "Kein Ort. Nirgends", "Kassandra", "Was bleibt", "Medea. Stimmen", "Leibhaftig", "Ein Tag im Jahr", "Mit anderem Blick"; auch Filmdrehbücher

3.12.

Ernst-Jürgen Dreyer, * 20.08.1934 Oschatz bei Leipzig, + 03.12.2011 Neuss, dt. Schriftsteller, Pädagoge und Musikwissenschaftler; Werke: Romane, Theaterstücke, musikwiss. Arbeiten, u. a. "Die Spaltung", "Die goldene Brücke", "Die Nacht vor der Fahrt nach Bukarest"

4.12.

Matti Yrjänä Joensuu, * 31.10.1948 Helsinki, + 04.12.2011 Valkeakoski, finnischer Kriminalschriftsteller; seit 1973 Ermittler bei der Kriminalpolizei in Helsinki; seit 1976 Veröffentllichungen seiner Kriminalromane um die Ermittlerfigur Timo Harjunpää; Titel u. a.: "Der Beamte der Gewalt", "Der Hunger nach Liebe"

Socrates, * 02.02.1954 Belem, + 04.12.2011 São Paulo, brasilianischer Fußballspieler; 80facher Nationalspieler, zwischen 1980 und 1986 Kapitän der Nationalelf, WM-Teilnehmer 1982 und 1986; spielte u. a. für Botafogo, Corinthians São Paulo, AC Florenz und Flamengo Rio, zahlreiche Meistertitel in Bundesstaaten Brasiliens

5.12.

Peter Gethin, * 21.02.1940 Ewell/Surrey, + 05.12.2011, britischer Automobilsportler; u. a. zwischen 1970 und 1974 30 Starts in der Formel 1; 1971 Sieger des Großen Preises von Italien (Windschattenschlacht mit dem knappsten Zieleinlauf der Formel-1-Geschichte)

8.12.

Gilbert Adair, * 29.12.1944 Edinburgh, + 08.12.2011 London, britischer Schriftsteller, Filmkritiker und Kolumnist; vor allem bekannt durch seine Kriminalromane; Werke u. a.: "Der Tod des Autors", "Blindband", ""Der Schlüssel zum Turm", "Träumer", "Und dann gabs keinen mehr. Evadne Mounts dritter Fall"

Werner Kofler, * 23.07.1947 Villach, + 08.12.2011 Wien, österreichischer Schriftsteller; Werke u. a.: "Ida H.", "Triptychon. Am Schreibtisch / Hotel Mordschein / Der Hirt auf dem Felsen", "Herbst, Freiheit"; auch Theaterarbeiten und Hörspiele

11.12.

Max Bächer, * 07.04.1925 Stuttgart, + 11.12.2011 Darmstadt, dt. Diplomingenieur, Architekt und fr. Hochschullehrer; Werke u. a.: Parkfriedhof Heiligenstock in Frankfurt/M., Justizgebäude in Freiburg, Mitgestaltung des Kleinen Schlossplatzes und des Schlossgartens in Stuttgart, Wildwasseranlagen der Olympischen Spiele in Barcelona 1992; Preisrichter bei zahlreichen Architekturwettbewerben

John Patrick Foley, * 11.11.1935 Darby/PA, + 11.12.2011 Philadelphia/PA, amerikanischer Kurienkardinal; war 1984 nach seiner Berufung zum Präsident des Päpstlichen Rates viele Jahre Kommunikationschef des Vatikans und als "Stimme des Vatikans" bekannt; nach seinem Rücktritt ernannte ihn der Papst 2007 zum Großmeister des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem

Hans Heinz Holz, * 26.02.1927 Frankfurt/Main, + 11.12.2011 Sant' Abbondio (Schweiz), deutscher Philosoph und Journalist; veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte und Systematik der Dialektik, zur Theorie der Kunst und zu Künstlern der Gegenwart

Lola Müthel, * 09.03.1919 Darmstadt, + 11.12.2011 Gräfelfing, deutsche Schauspielerin; Theaterrollen u. a.: "Mittagswende", "Maria Stuart", "Kiss me, Kate", "Der Besuch der alten Dame"; Fernsehen u. a.: "Der Alte", "Traumschiff", "Die Möwe", "Rachegöttin"; Tochter von Lothar Müthel, verh. mit Hans Caninenberg († 2008)

12.12.

Bert Schneider, * 1933, + 12.12.2011 Los Angeles/CA, amerikanischer Filmproduzent; Mitbegründer der Gruppe "New Hollywood"; Filprduktionen u. a.: "Easy Rider", "Five Easy Pieces", "The Last Picture Show"

13.12.

Park Tae Joon, * 17.09.1929, + 13.12.2011 Seoul, südkoreanischer Manager und Politiker; Ministerpräsident Jan. - Mai 2000; CEO des Stahlkonzerns POSCO 1968-1992

Klaus-Dieter Sieloff, * 27.02.1942 Tilsit/Ostpreußen, + 13.12.2011 Stuttgart, deutscher Fußballspieler; 14-facher Nationalspieler zwischen 1964 und 1971, WM-Teilnehmer 1966 und 1970 (ohne Einsatz); spielte in der Bundesliga (insges. 264 Spiele, 36 Tore) für den VfB Stuttgart bis 1969 und Bor. Mönchengladbach 1969-1974; mit M'gladbach Deutscher Meister 1970 und 1971 sowie DFB-Pokalsieger 1973; beendete seine Profikarriere bei Alemannia Aachen in der zweiten Liga

14.12.

Roy L. Ash, * 20.10.1918 Los Angeles/CA, + 14.12.2011 Los Angeles/CA, amerikanischer Industrieller; Vors. des Beirats des Präsidenten für die Reorganisation der Regierung 1969-1971; Direktor des Amtes für Planung und Haushalt 1972-1975

Helmut Debatin, * 26.09.1926 Konstanz, + 14.12.2011, deutscher Jurist und Finanzfachmann; fr. Untergeneralsekretär der UN

Moritz von Groddeck, * 19.07.1936 Tutow/Mecklenburg-Vorpommern, + 14.12.2011 Bad Bellingen, eigtl. Karl-Heinrich Moritz von Groddeck; deutscher Ruderer; Mitglied des legendären Achters unter Trainer Karl Adam, der 1960 bei den Olympischen Spielen die erste Goldmedaille eines deutschen Ruder-Achters gewann; Olympiazweiter 1956 (Zweier mit Steuermann) und 1964 (Achter); Weltmeister 1962 (Achter); fünffacher Europameister; vielfacher Deutscher Meister; später Sportjournalist

15.12.

Bob Brookmeyer, * 19.12.1929 Kansas City/MO, + 15.12.2011 , amerikanischer Jazzmusiker (Posaunist und Piano), Arrangeur und Komponist; bis 1980 musikalischer Direktor der Lewis Big Band

Walter Giller, * 23.08.1927 Recklinghausen, + 15.12.2011 Hamburg, dt. Schauspieler; Bühnenrollen u. a. in "Wir sind noch einmal davon gekommen", "Mein Freund Harvey"; Filme u. a.: "Artistenblut", "Rosen für den Staatsanwalt", "Zwei unter Millionen"; Fernsehen u. a.: "Karschunke & Sohn", "Locker vom Hocker"; verh. mit der Schauspielerin Nadja Tiller

Christopher Hitchens, * 13.04.1949 Portsmouth (Großbritannien), + 15.12.2011 Houston/TX (USA), britisch-amerikanischer Journalist, Literaturkritiker und Autor; zahlreiche Kolumnen, u. a. für "Vanity Fair", "Nation"; Bücher u. a: "Die Akte Kissinger", "Der Herr ist kein Hirte", "Widerwort: Eine Verteidigung der kritischen Vernunft", "The Hitch: Geständnisse eines Unbeugsamen"

16.12.

Mark Kopytman, * 06.12.1929 Podolsk (heute Ukraine), + 16.12.2011, israelischer Komponist; 1972 nach Israel übergesiedelt; von 1974 bis 1994 Rektor an der "Rubin Akademie für Musik und Tanz" in Jerusalem; Kompositionen u. a.: "Kammerszenen aus dem Leben von Susskind von Trimberg" (Oper)

Eberhard Walde, * 27.03.1949 Leipzig, + 16.12.2011 Salzwedel, deutscher Politiker; Mitbegründer und ehem. Bundesgeschäftsführer der GRÜNEN; später humanitärer Helfer u. a. im Nordirak und Kosovo

Nicol Williamson, * 14.09.1938 Hamilton/Schottland, + 16.12.2011 Amsterdam (Niederlande), britischer Schauspieler; Filme u. a.: "Die Abrechnung", "Hamlet", "Colombo - Mord per Telefon", "Chrisopher Columbus", "Der Exorzist III", "Pesthauch des Bösen"

17.12.

Cesária Evora, * 27.08.1941 Mindelo, + 17.12.2011 Mindelo, kapverdische Folkloresängerin

Kim Jong Il, * 16.02.1942 Berg Paektu/Nordkorea (n.a.A. 16.02.1941 Chabarowsk/Sibirien), + 17.12.2011 während einer Zugreise, nordkorean. Politiker; Staatsoberhaupt 1998-2011; Parteichef; 1993 Chef der Nationalen Verteidigungskommission; Sohn von Kim Il Sung; Vater von Kim Jong Un

18.12.

Václav Havel, * 05.10.1936 Prag, + 18.12.2011 Hrádeček, tschechischer Schriftsteller und Politiker; Staatspräsident der Tschechischen Republik 1993-2003; Staatspräsident der ČSSR/ČSFR 1989-1992; wesentl. Beteiligung an der "Samtenen Revolution" 1989; Dissident; zahlr. Veröffentl. und Bühnenstücke

19.12.

Horst-Eberhard Richter, * 28.04.1923 Berlin, + 19.12.2011 Gießen, dt. Psychoanalytiker, Psychosomatiker und Sozialphilosoph; Veröffentl. u. a.: "Eltern, Kind und Neurose", "Alle redeten vom Frieden", "Lernziel Solidarität", "Leben statt Machen", "Umgang mit der Angst", "Bedenken gegen Anpassung. Psychoanalyse und Politik"

20.12.

Hans-Carl Deilmann, * 03.03.1923 Dortmund, + 20.12.2011, deutscher Unternehmer; Beiratsmitglied der Deilmann-Montan GmbH, Bad Bentheim; diverse AR-Mandate

21.12.

John Chamberlain, * 16.04.1927 Rochester/IN, + 21.12.2011 Manhattan/NY, amerikanischer Künstler; Wegbereiter der Pop Art; schuf u. a. meterhohe Skulpturen aus Autoschrott

Jürgen Hentsch, * 17.03.1936 Görlitz, + 21.12.2011 Rüdersdorf b. Berlin, deutscher Theater- und Filmschauspieler; Filme u. a.: "Ende der Unschuld", "Der Schattenmann", "Der Totmacher", "Die Manns - Ein Jahrhundertroman", "Im Schatten der Macht"

Werner Otto, * 13.08.1909 Seelow/Brandenburg, + 21.12.2011 Berlin, deutscher Unternehmer und Mäzen; ab 1949 Aufbau seines Unternehmens "Otto-Versand" mit dem Sammelbestellsystem; auch Touristik und zahlr. Auslandsbeteiligungen

Jewgeni Rudakow, * 02.01.1942 Moskau, + 21.12.2011, russischer Fußballspieler; 47-facher Nationaltorhüter für die UdSSR (1968-1976); Vizeeuropameister 1972; WM-Teilnehmer 1970 (nicht eingesetzt); Olympiadritter 1972; spielte für Dynamo Kiew 1963-1979; 1975 Gewinner des Europapokals der Pokalsieger, vielfacher Sowjetischer Meister und Pokalsieger

24.12.

Johannes Heesters, * 05.12.1903 Amersfoort, + 24.12.2011 Starnberg, niederl.-österr. Schauspieler und Sänger (Tenor); Bühnenrollen u. a. in "Bel ami", "Die lustige Witwe", "Die Fledermaus", "Casanova auf Schloss Dux"; Filme u. a.: "Der Bettelstudent", "Gasparone", "Hochzeitsnacht im Paradies", "Heute heiratet mein Mann"; Veröffentl. u. a.: "Es kommt auf die Sekunde an" (Erinnerungen); seit 1992 verh. mit Simone Rethel

25.12.

Giorgio Bocca, * 28.08.1920 Cueno, + 25.12.2011 Mailand, italienischer Journalist und Schriftsteller

Hans-Heinrich Isenbart, * 05.02.1923 Wien, + 25.12.2011 Hamburg, deutscher Sport- und Fernsehjournalist; Leiter der Abt. Fernsehen bei Radio Bremen 1960-1973; Sportkoordinator beim ARD-Fernsehen in München 1974-1987; zahlr. Reportagen, vor allem bei Reitsportveranstaltungen

26.12.

Sam Rivers, * 25.09.1923 El Reno/OK, + 26.12.2011 Orlando/FL, amerikanischer Jazzmusiker; Saxophonist; Alben u. a.: "Fuchsia Swing Song"

James Rizzi, * 05.10.1950 New York, + 26.12.2011 New York, amerikanischer Künstler; zeitgenössischer Pop-Art-Künstler; Werke u. a.: Gemälde; Gestaltung u. a. im Bereich des Gebrauchsdesigns, von Platten- und CD-Covern, der Außenhaut einer Boeing, deutscher Motivbriefmarken, einer FILA-Schuhkollektion; offizieller Künstler der olympischen Sommerspiele 1996 in Atlanta; wurde als "Urban Primitive Artist" bezeichnet

27.12.

Sir Michael Dummett, * 27.06.1925 London, + 27.12.2011, britischer Philosoph; schuf maßgebliche Beitrage u. a. zur Philosophie der Mathematik und der Logik; Werke u. a.: "Frege: Philosophy of Language", "Truth and Other Enigmas", "Voting Procedures"

Helen Frankenthaler, * 12.12.1928 New York City, + 27.12.2011 Darien/CT, amerikanische Malerin; bedeutende Vertreterin der Farbfeldmalerei und des abstrakten Expressionismus; Werke u. a.: die Gemälde "Mountains an Sea" und "Robinson's Wrap"

Lucie Schauer, * 05.08.1926 Karlsbad, + 27.12.2011 Berlin, deutsche Germanistin und Kulturmagerin; bis 1974 Ressortleiterin des Feuilletons des "Berliner Tagesspiegel" und "Die Welt"; 1975 bis 1994 Vorsitzende des Neuen Berliner Kunstvereins, wo sie zahlreiche Ausstellungen von überregionaler Bedeutung organiseierte

28.12.

Charlotte Kerr, * 29.05.1927 Frankfurt/Main, + 28.12.2011 Bern (Schweiz), deutsche Schauspielerin; Filme u. a.: "Raumpatrouille" (TV-Serie), "Fleisch", "Plutonium"; Bücher u. a.: "Die Frau im roten Mantel"; Witwe des Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt

30.12.

Ronald Searle, * 03.03.1920 Cambridge, + 30.12.2011 Draguignan (Frankreich), brit. Karikaturist; fr. Mitarbeiter u. a. des "Punch" und des "New Yorker"; sehr bekannt ist u. a. seine Karikaturenfolge "St. Trinian's" (über ein imaginäres Mädcheninstitut); auch gefragter Gebrauchsgrafiker

15. August 2018

250. Geburtstag: Christoph von Schmid, * 15.8.1768 Dinkelsbühl, † 3.9.1854 Augsburg, deutscher kath. Theologe, Pädagoge und Schriftsteller; wurde 1827 Domherr zu Augsburg und 1832 königlicher Kreisscholarch (Verwalter des Schulwesens) für Schwaben und Neuburg; gilt als der erfolgreichste Jugendbuchautor seiner Zeit; schrieb auch Kirchenlieder, u. a. "Ihr Kinderlein, kommet“
1893: Eröffnung der Tretjakow-Galerie (Museum für russische Kunst in Moskau), deren Grundbestand von dem Mäzen und Sammler Pavel Tretjakow 1892 der Stadt geschenkt wurde
90. Geburtstag: Serge Boidevaix, * 15.8.1928 Aurillac/Cantal, franz. Diplomat; Botschafter in Warschau 1976-1980, Indien 1982-1985 und Bonn 1986-1992; fr. Generalsekretär des Außenministeriums
90. Geburtstag: Nicolas Roeg, * 15.8.1928 London, britischer Filmregisseur und Kameramann; Filmregie u. a.: "Walkabout", "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel", "Die Insel", "Hexen hexen", "Puffball"
1943: Amerikaner landen auf Vella Lavella (Salomonen-Inseln)
70. Geburtstag: Edwin Zimmermann, * 15.8.1948 Schöna-Kolpin, dt. Politiker (Brandenburg); SPD; Landwirtschaftsminister 1990-1997
65. Geburtstag: Daniel Vasella, * 15.8.1953 Fribourg, Schweizer Industriemanager; Novartis-Verwaltungsratspräsident 1999-2013; Vorsitzender der Geschäftsleitung und Delegierter des Verwaltungsrates (CEO) 1996-2010; ab 1988 beim Novartis-Vorläufer Sandoz AG und bis 1992 in den USA, dann am Konzernsitz ab 1994 operativer Leiter und 1995/1996 Chief Executive Officer der Division Pharma
25. Todestag: Robert M. W. Kempner, * 17.10.1899 Freiburg/Br., † 15.8.1993 Königstein/Taunus, deutsch-amerikanischer Jurist und Politologe; ab 1928 im preußischen Staatsdienst; verfasste 1932 eine warnende Schrift gegen Hitler: "Justizdämmerung"; 1933 als Regimegegner von den Nationalsozialisten aus dem Dienst entlassen; 1935 Emigration, ab 1939 in den USA; nach dem Krieg amerik. Hauptankläger im Wilhelmstraßen-Prozess
1998: Großbritannien/Irland: Der schwerste Bombenanschlag in der 30-jährigen Geschichte des Nordirland-Konfliktes kostet 29 Menschen das Leben. 220 Personen werden bei der Explosion einer Autobombe in der Kleinstadt Omagh, 110 km westlich von Belfast, verletzt. Die "Real IRA", eine Splittergruppe der Irisch-Republikanischen Armee (IRA), bekennt sich zu der Tat



Lucene - Search engine library