MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Februar 2016

1.2.

Dieter Spethmann, * 27.03.1926 Essen, + 01.02.2016 Düsseldorf, deutscher Jurist und Industriemanager; 1973-1991 Vorstandsvorsitzender der Thyssen AG; ab 1955 bei dem Konzern und ab 1964 Chef der Edelstahl-Aktivitäten und ab 1970 Mitglied im Vorstand; ab 1949/1952 bei der Gelsenberg; Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung Eisen- und Stahlindustrie 1974-1984; fr. Aufsichtsratsvorsitzender der Münchner Rück, der Ruhrgas, der Industriekreditbank, der deutschen BP; mehrfach Lehrbeauftragter

3.2.

Maurice White, * 19.12.1941 Memphis/TN, + in der Nacht vom 03.02.2016 zum 04.02.2016 Los Angeles/CA, amerikanischer Musiker; Gründer der Band "Earth, Wind and Fire"; komponierte, arrangierte und produzierte die meisten Titel der Band; Songs u. a.: "Shining Star", "Boogie Wonderland", "Let's groove", "September"

4.2.

Haro Senft, * 27.09.1928 Budweis, + 04.02.2016 München, deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent; Dokumentationen und Filme u. a.: "Atomkraftwerk Kahl", "Auto, Auto", "Der sanfte Lauf", "Fegefeuer", "Rappelkiste" (Fernsehserie), "Ein Tag mit dem Wind", "Jakob hinter der blauen Tür"

7.2.

Karl-Otto Meyer, * 16.03.1928 Sünderup, + 07.02.2016 Schafflund, dt. Journalist und Politiker der dänischen Minderheit (Schleswig-Holstein); SSW; Landesvors. 1960-1975; war bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein 1987 mitentscheidend für den Regierungswechsel von CDU zur SPD

Roger Willemsen, * 15.08.1955 Bonn, + 07.02.2016 Wentorf b. Hamburg, deutscher Fernsehmoderator und Autor; Moderationen u. a.: Interview-Magazin "0137", "Willemsens Woche", Schweizer "Literaturclub"; Veröffentl.: "Kleine Lichter" (auch Film), "Afghanische Reise", "Hier spricht Guantánamo", "Knacks", "Die Enden der Welt", "Das Hohe Haus. Ein Jahr im Parlament"

8.2.

Margaret Forster, * 25.05.1938 Carlisle, + 08.02.2016 London, britische Journalistin und Schriftstellerin; Werke u. a.: "Ich glaube, ich fahre in die Highlands", "Nichts wird mehr sein, wie es war", "Familiengeheimnisse", "Mein Leben in Häusern"

Violette Verdy, * 01.12.1933 Pont-l'Abbé/Bretagne, + 08.02.2016 Bloomington/IN, eigtl. Nelly Guillerm; franz. Ballerina und Balletttheater-Direktorin; Direktorin des Balletts der Pariser Oper 1977-1980; Künstlerische Direktorin des Bostoner Balletts 1980-1984; lehrte ab 1996 klassischen Tanz an der School of Music der Indiana University; tanzte u. a. "Coppélia" und "Giselle"; Filme u. a.: "Der gläserne Pantoffel"

9.2.

Sushil Koirala, * Dezember 1938 Biratnogar, + 09.02.2016 Kathmandu, nepalesischer Politiker; ab 2010 Parteichef und 2014-2015 Premierminister; ab 1954 in der Kongresspartei (Nepali Congress; NC) aktiv; mehrfach Abgeordneter und in Leitungspositionen der Partei

10.2.

Juri Dumtschew, * 05.08.1958 Rossosch, + 10.02.2016, russischer Leichtathlet (Diskuswurf); Sowjetischer Meister 1980, 1981 und 1988; Welrekordler 1983; für die UdSSR Olympiavierter 1988 und Olympiafünfter 1980; später auch Filmschauspieler

Hildesuse Gärtner, * 10.02.1923 Freiburg/Br., + 10.02.2016 Freiburg/Br., deutsche Skirennläuferin; WM-Teilnehmerin 1938, siebenfache Deutsche Meisterin zwischen 1949 und 1952; später Reporterin und Kommunalpolitikerin; Cousine von Christl Christl Cranz-Borchers

Andrew L. Lewis jr., * 03.11.1931 Philadelphia/PA, + 10.02.2016 Prescott/AZ, amerik. Wirtschaftsmanager und Politiker; Republikanische Partei; eigene Finanz- und Unternehmensberatungsfirma; Mitbegründer des Eisenbahnverbunds "Rail Corporation"; Verkehrsmin. unter Reagan 1981-1983; u. a. leitender Manager der "Warner Amex Cable Communications Inc." 1983-1986

Günter Schröter, * 03.05.1927 Brandenburg/Havel, + 10.02.2016 Berlin, deutscher Fußballspieler; 39 Länderspiele für die DDR, langjähriger Kapitän der DDR-Auswahl; spielte u. a. für Volkspolizei/Dynamo Dresden 1950-1954 und den SC Dynamo Berlin 1954-1963; DDR-Meister 1953, DDR-Pokalsieger 1952 und 1959; später auch Trainer

12.2.

Oscar Héctor Camilión, * 06.01.1930 Buenos Aires, + 12.02.2016 Buenos Aires, argentinischer Jurist und Diplomat; Verteidigungsminister 1993-1996; Botschafter in Brasilien 1976-1981

Robert F. Froehlke, * 15.10.1922 Neenah/WI, + 12.02.2016 Scottsdale/AZ, amerikanischer Jurist; Heeresminister 1971-1973

13.2.

Trifon Iwanow, * 27.07.1965 Lipniza/Oblast Weliko Tarnowo, + 13.02.2016 Samowodene/Oblast Weliko Tarnowo, bulgarischer Fußballspieler; 77-facher Nationalspieler (n. a. A. 75 bzw. 76 Länderspiele), WM-Vierter 1994, WM-Teilnehmer 1998, EM-Teilnehmer 1996; spielte u. a. für Etar Tarnowo, ZSKA Sofia, Betis Sevilla, Xamax Neuchâtel, Rapid Wien, Österreichischer Meister 1996, Finalist im Europacup der Cupsieger 1996, Bulgarischer Meister 1990 und 1992; Bulgariens Fußballer des Jahres 1996; genoss wegen seines grimmigen Äußeren (Vokuhila-Frisur, Vollbart, finsterer Blick) und seiner harten Spielweise als Abwehrspieler Kultstatus und trug den Spitznamen "Der Wolf"

Antonin Scalia, * 11.03.1936 Trenton/NJ, + 13.02.2016 Shafter/TX, amerikanischer Jurist; Richter am U.S. Supreme Court 1986-2016

14.2.

Horst Wein, * 1941 Hannover, + 14.02.2016 Barcelona (Spanien), deutscher Hockeyspieler und -trainer; 40-facher Nationalspieler, spielte für Rot-Weiss Köln; Hockeybundestrainer von 1969-1973, Nationaltrainer in Spanien 1973-1980, Europameister 1974 und Olympiazweiter 1980; auch weltweit anerkannter Ausbilder von Fußballtrainern; beschäftigte sich v. a. mit der Entwicklung von Spielintelligenz; gilt als Erfinder von "Funino“, einem kindgerechten Spielsystem; veröffentlichte u. a. über 35 Sportbücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden; Vater des Hockeyspielers Christian Wein

16.2.

Boutros Boutros Ghali, * 14.11.1922 Kairo, + 16.02.2016 Gizeh, ägyptischer Jurist; Politikwissenschaftler und Politiker; UNO-Generalsekretär 1992-1996; fr. Vizeministerpräsident; fr. Staatsminister (v. a. für die Außenpolitik zuständig)

Werner Orlowsky, * 08.04.1928 Berlin-Tiergarten, + 16.02.2016 Berlin, deutscher Kommunalpolitiker; 1981-1989 Baustadtrat in Berlin-Kreuzberg; trug mit seinem Konzept der behutsamen Stadterneuerung maßgebl. zum Erhalt der alten Bausubstanz in Berlin-Kreuzberg bei

Ernst Scheidegger, * 30.11.1923 Rorschach, + 16.02.2016 Zürich, Schweizer Fotograf, Maler und Verleger; gestaltete 1960-1988 die Fotoreportagen der Beilage "Wochenende" der Neuen Zürcher Zeitung; gründete 1962 den Verlag "Ernst Scheidegger", publizierte dort zahlr. Bücher über Alberto Giacometti und weitere bedeutende Künstler

17.2.

Mohamed Hassanein Heikal, * 23.09.1923 Kairo, + 17.02.2016 Kairo, ägyptischer Journalist und Politiker; Chefredakteur der staatseigenen Zeitung "Al Ahram" 1957-1974; fr. Informationsminister

Andrzej Żuławski, * 22.11.1940 Lwów, + 17.02.2016 Warschau, polnischer Regisseur; Filme u. a.: "Ein Drittel der Nacht", "Der Teufel", "Nachtblende", "Possession", "Cosmos"

18.2.

Rosario Ferré, * 28.09.1938 Ponce/Puerto Rico, + 18.02.2016 San Juan/Puerto Rico, puerto-ricanische Schriftstellerin; Werke in dtsch. Übersetzung u. a.: "Kristallzucker", "Isabel", "Mohnblumen auf schwarzem Filz", "Die Stimmen der Träume"

19.2.

Umberto Eco, * 05.01.1932 Alessandria/Piemont, + 19.02.2016 Mailand, italienischer Schriftsteller, Kolumnist, Philosoph u. Literaturwissenschaftler; ordentl. Prof. für Semiotik in Bologna 1975-2008; Romane u. a.: "Der Name der Rose", "Das Foucaultsche Pendel", "Baudolino", "Nullnummer"; wissensch. Publikationen u. a.: "Das offene Kunstwerk", "Einführung in die Semiotik", "Die Grenzen der Interpretation"; auch Essaybände u. Sachbücher.

Harper Lee, * 28.04.1926 Monroeville/AL, + 19.02.2016 Monroeville/AL, amerik. Schriftstellerin; Romanveröffentlichungen: "Wer die Nachtigall stört", "Gehe hin, stelle einen Wächter"

Bruno Zuppinger, * 24.02.1952 , + 19.02.2016 , Schweizer Politiker; Unternehmer; ehem. Nationalrat (Fraktion der Schweiz. Volkspartei); 1982-1990 Gemeinderat; 1992-1999 Kantonsrat; Bundesratskandidat 2011, stolperte jedoch über eine Erbschaftsaffäre und schied deshalb bereits im ersten Wahlgang aus

21.2.

Pascal Bentoiu, * 22.04.1927 Bukarest, + 21.02.2016 Bukarest, rumänischer Komponist; Orchester-, Kammer- und Klaviermusik, Opern und Lieder; verfasste als Musikwissenschaftler ein Standardwerk über den Komponisten George Enescu; Werke u. a.: 8 Symphonien, Konzert für Violine und Orchester op. 9

22.2.

Hans Albert Walter, * 03.06.1935 Hofheim/Taunus, + 22.02.2016 Frankfurt/Main, deutscher Germanist; 1976-1981 Leiter der "Hamburger Arbeitsstelle für deutsche Exilliteratur" an der Universität Hamburg; sein Hauptwerk "Deutsche Exilliteratur 1933-1950" erschien in mehreren Bänden

23.2.

Peter Lustig, * 27.10.1937 Breslau, + 23.02.2016 b. Husum, deutscher Fernsehmoderator; Moderator der Kult-Kindersendereihe "Löwenzahn" 1980-2005

24.2.

Regine Marquardt, * 02.08.1949 Grevesmühlen, + 24.02.2016, deutsche Politikerin (Mecklenburg-Vorpommern); Kultusministerin 1994-1998; Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung 1999-2007; Stiftungsbeauftragte des Ministers für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern 2007-2014

25.2.

François Dupeyron, * 14.08.1950 Tartas, + 25.02.2016, französischer Filmregisseur; Filme u. a.: "Die Brücke von Ambreville", "Die Offizierskammer", "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran", "Die Offizierskammer ", "Der kleine Haustyrann"

Peter Kenilorea, * 23.05.1943 Takataka auf der Insel Malaita, + 25.02.2016 Honiara auf der Insel Guadalcanal, Premierminister 1978-1981 und 1984-1986, Außenminister 1988-1989 und 1990-1993; Parlamentssprecher 2001-2005 und 2006-2010; führte die Salomonen 1978 in die Unabhängigkeit von Großbritannien

26.2.

Karl Dedecius, * 20.05.1921 Łódź/Polen, + 26.02.2016 Frankfurt am Main, deutscher Übersetzer und Schriftsteller; Leiter des Polen-Instituts 1979-1997; Namensgeber des Karl-Dedecius-Preises für Übersetzer; Veröffentl. u. a.: "Panorama der polnischen Literatur des 20. Jahrhunderts", "Ein Europäer aus Lodz. Erinnerungen", , "Meine polnische Bibliothek. Literatur aus neun Jahrhunderten"

Stefan Lisewski, * 06.07.1933 Tczew (Polen), + 26.02.2016 Berlin, deutscher Theater- und Filmschauspieler; Filme u. a.: "Das Lied der Matrosen", "Verwirrung der Liebe", "Beethoven. Tage aus einem Leben", "Spuk unterm Riesenrad", "Dämmerung. Ost-Berliner Bohème der 50er Jahre"; Theaterdarsteller am Berliner Ensemble ab 1957

27.2.

Lúcio Lara, * 09.04.1929, + 27.02.2016, angolanischer Politiker; einer der Gründer des MPLA

Claude Parent, * 26.02.1923 Neuilly-sur-Seine, + 27.02.2016 Neuilly-sur-Seine, französischer Architekt; Bauwerke u. a.: Maison Gosselin, Charleville Kulturkomplex, Kernkraftwerk Chooz, Theatre Silvia-Montfort in Paris, Einkaufszentrum in Sense, Hotel in Lillebonne, Französischer Pavillon auf der Biennale von Venedig

Egon Zimmermann, * 19.02.1933 Innsbruck, + 27.02.2016 Kirchbichl, österr. Skirennläufer; mehrere Siege in FIS-Rennen; Olympiateilnehmer 1960, WM-Teilnehmer 1958 und 1960

29.2.

Hannes Löhr, * 05.07.1942 Eitorf/Rhein-Sieg-Kreis, + 29.02.2016 Köln, deutscher Fußballspieler und -trainer; als Spieler 20-facher Nationalspieler, WM-Dritter 1970; mit dem 1. FC Köln Deutscher Meister 1978; nach der Karriere Manager, Assistenz- und Cheftrainer beim 1. FC Köln; DFB-Trainer (Olympiaauswahl, U21) 1986-2002

27. Mai 2017

150. Geburtstag: Arnold Bennett, * 27.5.1867 Hanley/North-Staffordshire, † 27.3.1931 London, englischer Schriftsteller und Kritiker; Werke: Romane, Essays und Bühnenstücke, u. a. "The Clayhanger family" (Trilogie), "Konstanze und Sophie", "Leben, Liebe und gesunder Menschenverstand"
102. Geburtstag: Herman Wouk, * 27.5.1915 New York/NY, amerikanischer Schriftsteller; Werke: Romane und Theaterstücke, u. a. "Die ,Caine' war ihr Schicksal", "Der Feuersturm" (verfilmt); "Der Enkel des Rabbi", "Er ist mein Gott", "The Lawgiver"
80. Geburtstag: Thomas von der Vring, * 27.5.1937 Stuttgart, deutscher Politologe, Hochschulpolitiker und -lehrer; SPD; Vorsitzender des Verwaltungsrates von Radio Bremen seit 1996, zuletzt bestätigt im Okt. 2016; Gründungsrektor der Univ. Bremen 1970-1974, hier Professor für Politische Ökonomie 1974-1979 und 1994-2000; Mitglied des Europ. Parlaments 1979-1994; Sohn von Georg von der Vring
80. Geburtstag: Andrej G. Bitow, * 27.5.1937 Leningrad, russ. Schriftsteller und Bergbauingenieur; Präs. des russ. PEN-Zentrums: Werke: Romane, Erzählungen, Essays, u. a. "Die Rolle", "Das Puschkinhaus", "Das Licht der Toten", "Geschmack", "Der Symmetrielehrer"
1942: Attentat auf den Chef des Reichssicherheitshauptamtes und stellvertretenden Reichsprotektor in Böhmen und Mähren, Reinhard Heydrich in Prag; er erliegt seinen Verletzungen am 4.6.
70. Geburtstag: Said, * 27.5.1947 Teheran, iranischer Autor im Exil in Deutschland; Werk: Gedichte, Erzählungen, Prosa, Kinderbücher, Hörspiele, Aufsätze und Reden, u. a. "Liebesgedichte", "Die Beichte des Ayatollah", "Selbstbildnis für eine ferne Mutter", "Ich und der Islam", "Ruf zurück die Vögel"; Präsident des PEN-Zentrums Deutschland 2000-2002
70. Geburtstag: Hans-Peter Repnik, * 27.5.1947 Konstanz, dt. Jurist und Politiker; CDU; MdB 1980-2005; Vorstand Duales System Deutschland 2003-2005; Erster Parlamentarischer Geschäftsführer d. CDU/CSU-Bundestagsfraktion 1998-2002; stellv. Vors. d. CDU/CSU-Bundestagsfraktion 1994-1998; Parlamentar. Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) 1989-1994
1967: Der Staatsbesuch (bis 4.6.) des iranischen Schahs Reza Pahlevi provoziert in der Bundesrepublik in zahlreichen Städten Demonstrationen und Unruhen (vgl. 2.6.1967)
50. Geburtstag: Kai Pflaume, * 27.5.1967 Halle an der Saale, deutscher Fernsehmoderator; Sendungen u. a.: "Nur die Liebe zählt", "Die Chance deines Lebens", "Star Quiz", "Dalli Dalli", "Das ist Spitze" ,"Zeig mir Deine Welt", "Wer weiß denn sowas?"
50. Geburtstag: Paul Gascoigne, * 27.5.1967 Gateshead, englischer Fußballspieler; 57-facher Nationalspieler, WM-Vierter 1990, EM-Teilnehmer 1996 (Halbfinale); spielte u. a. für Newcastle United, Tottenham Hotspur, Lazio Rom, Glasgow Rangers, FC Middlesbrough und FC Everton, Englischer Cupsieger 1991, Schottischer Meister 1996 und 1997, Schottischer Pokalsieger 1996; genoss als Spieler weltweit Kultstatus, geriet nach der Karriere immer wieder mit Alkoholproblemen in die Schlagzeilen
50. Todestag: Paul Henckels, * 9.9.1885 Hürth/Rhld., † 27.5.1967 Schloss Hugenpoet b. Kettwig, deutscher Bühnen- und Filmschauspieler; Bühnenrollen u. a. in "Schneider Wibbel"; Filme u. a.: "Die Feuerzangenbowle", "Der Maulkorb", "Königliche Hoheit"; auch Regiearbeiten
1977: Der Bundestag beschließt, die Gewissensprüfung für Wehrdienstverweigerer abzuschaffen



Lucene - Search engine library