MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle November 2018

1.11.

Jurik Wardanjan, * 13.06.1956 Leninakan, + 01.11.2018 (USA), armenischer Gewichtheber; für die UdSSR Olympiasieger 1980; vielfacher Welt- und Europameister im Mittel-, Leichtschwer- und Mittelschwergewicht; vierfacher sowjetischer Meister; 41-facher Weltrekordler; später auch Trainer

3.11.

Hans Kindermann, * 10.02.1922 Teplitz-Schönau/Sudetenl., + 03.11.2018, deutscher Fußballfunktionär und Jurist; ab 1963 Mitglied und von 1972 bis 1992 Vorsitzender des DFB-Kontrollausschusses; wurde bekannt durch seine Aufklärungsarbeit beim Bundesligaskandal in den 1970er Jahren

4.11.

Karl-Heinz Adler, * 20.06.1927 Remtengrün/Vogtland, + 04.11.2018 Dresden, deutscher Künstler; galt als einer der bedeutendsten Vertreter der Konkreten Kunst in Deutschland; entwickelte 1968 zus. mit einem Kollegen das "Betonformsteinsystem"; gestaltete auch Bilder mit überwiegend geometrischen Formen

Evelyn Y. Davis, * 16.08.1929 Amsterdam (Niederlande), + 04.11.2018 Washington/DC, amerikanische Börsenmaklerin; war an 80 Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt und hatte seit 1960 an Aktionärsversammlungen im ganzen Land teilgenommen; gründete 1965 die landesweit bekannte jährliche Publikation "HIGHLIGHTS AND LOWLIGHTS"

Roy Hargrove, * 16.10.1969 Waco/TX, + 04.11.2018 New York City/NY, amerikanischer Jazztrompeter; studierte an der Musikhochschule in Dallas, wo er von Wynton Marsalis entdeckt wurde; nahm mit zahlr. Jazz-Größen wie Marsalis, Herbert Hancock, Joe Henderson und Joshua Redman Songs auf

5.11.

Andreas Schweiger, * 10.06.1953 Schwangau, + 05.11.2018 Schwangau, deutscher Biathlet; WM-Zweiter 1981 und WM Dritter 1979 jeweils mit der Staffel; mehrfacher deutscher Meister

7.11.

Allan Evans, * 11.03.1941 Macon/GA, + 07.11.2018 Mannheim (Deutschland), amerikanischer Opernsänger; Bassbariton; war u. a. Ensemblemitglied am Theater Basel (1978-1986); wechselte 1987 an das Nationaltheater Mannheim, wurde dort 1996 Kammersänger; auch Gastauftritte an zahlr. Opernhäuser im deutschsprachigen Raum

Francis Lai, * 26.04.1932 Nizza, + 07.11.2018 Nizza, französischer Komponist; komponierte zu Anfang seiner Karriere Chansons für zahlr. Interpreten, u. a. für Edith Piaf, Richard Berry, Petula Clark, Patricia Kaas und Mireille Mathieu; konzentrierte sich späterer auf Filmmusik, u. a. "Love Story", "Der Körper meines Feindes", "Allein zu zweit", "Les Misérables"

Fritz Reimann, * 22.09.1924 Oberhof/Aargau, + 07.11.2018 Thun, Schweizer Gewerkschaftsfunktionär; SP; Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes 1982-1990; Mitglied des Nationalrats 1979-1991

11.11.

Ursula Lietz, * 19.06.1940 Wuppertal, + 11.11.2018, deutsche Politikerin; CDU; MdB 1998-200 , Hauptarbeitsfeld: Sanitätswesen in der Bundeswehr

12.11.

Stan Lee, * 28.12.1922 New York, + 12.11.2018 Los Angeles/CA, amerikanischer Comic-Autor, Verleger und Filmproduzent; Chairman, Board of Director, Chief Creative von Officer POW! Entertainment (ab 2001); Herausgeber Marvel Comics (1972-1998), Editor Marvel Comics (1941-1942, 1945-1972); bekannte Comic-Figuren u. a.: "The Fantastic Four", "Spider-Man", "X-Men", "Hulk"

Wolfgang Schlüter, * 12.11.1933 Berlin, + 12.11.2018, deutscher Jazzmusiker; prägte 30 Jahre lang den Charakter der NDR-Big-Band; Schwerpunkte: Swing, Bepop und Cool Jazz; experimentierte ab 1966 an grenzüberschreitenden Jazz- und Lyrikprojekten

14.11.

Rolf Hoppe, * 06.12.1930 Ellrich/Harz, + 14.11.2018 Dresden, dt. Schauspieler; einer der meistbeschäftigten und populärsten DDR-Schauspieler; Bühnenrollen u. a. in "Mann ist Mann", "Jedermann"; Filme u. a.: "Mephisto", "Frühlingssinfonie", "Mario und der Zauberer", "Bronsteins Kinder"; Fernsehen u. a.: "Martin Luther", "Alles Glück dieser Erde", "Sardsch"

Fernando del Paso, * 01.04.1935 Mexiko City, + 14.11.2018 Guadalajara, mexikanischer Schriftsteller, Diplomat und Maler; Werke u. a.: "Nachrichten aus dem Imperium", "Linda 67: Roman eines Mörders"

15.11.

Adolf Grünbaum, * 15.05.1923 Köln, Deutschland, + 15.11.2018, amerikanischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker; lehrte ab 1950 an der Lehigh University in Bethlehem und an der University of Minnesota, ab 1960 der University of Pittsburgh; gründete 1960 das Zentrum für Wissenschaftsphilosophie (Center for Philosophy of Science), dessen Direktor er bis 1978 war; lehrte ab 1979 an der University of Pittsburgh

Schores Medwedew, * 14.11.1925 Tiflis, + 15.11.2018 London, russischer Biochemiker und Schriftsteller in England; sowjetischer Sissident; 1973 Ausreise nach London und Ausbürgerung (1990 zurückgenommen); Veröffentl. u. a.: "Das Vermächtnis von Tschernobyl", "Bericht und Analyse der bisher geheimgehaltenen Atomkatastrophe in der Sowjetunion"; mehrere Politiker-Biographien; Zwillingsbruder des Historikers Roy Medwedew

Yves Yersin, * 04.10.1942 Lausanne, + 15.11.2018 Baulmes, Schweizer Regisseur und Drehbuchautor; Werke u. a.: "Le Panier à viande", "Les petites fugues", "Tableau noir", "Der Neinsager", "Die letzten Heimposamenter"

16.11.

William Goldman, * 12.08.1931 Highland Park/IL, + 16.11.2018 New York, amerikanischer Drehbuchautor und Schriftsteller; Drehbücher u. a.:"Zwei Banditen", "Die Unbestechlichen"; Bücher u. a.: "The Temple of Gold", "Die Brautprinzessin"

18.11.

Erich Mittenecker, * 26.06.1922 Wiener Neustadt, + 18.11.2018, österreichischer Psychologe; Hochschullehrer für Psychologie an der Universität Graz; Hauptarbeitsgebiete: Methodenlehre, Statistik, Persönlichkeitspsychologie

20.11.

Sir Aaron Klug, * 11.08.1926 Zelvas (Litauen), + 20.11.2018, brit. Biochemiker und Mikrobiologe; Nobelpreis 1982 für Chemie für seine Entwicklung der kristallographischen Elektronenmikroskopie und seine Aufschlüsse über die Struktur biologisch wichtiger Nukleinsäure-Proteinkomplexe

Eimuntas Nekrošius, * 21.11.1952 Pažobris, + 20.11.2018 Vilnius, litauischer Oper- und Theaterregisseur; Inszenierungenu. a.: "Hamlet", "Macbeth", "Caligula", "Die Göttliche Komödie"

22.11.

Alexander J. Seiler, * 06.08.1928 Zürich, + 22.11.2018 Zürich, Schweizer Filmregisseur; Filme u. a.: "Siamo Italiani", "Geysir und Goliath"

23.11.

Nicolas Roeg, * 15.08.1928 London, + 23.11.2018, britischer Filmregisseur und Kameramann; Filmregie u. a.: "Walkabout", "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel", "Die Insel", "Hexen hexen", "Puffball"

24.11.

Ricky Jay, * 26.06.1946 New York City/NY, + 24.11.2018 Los Angeles/CA, amerikanischer Zauberkünstler und Schauspieler; Filme u. a.: "Der Morgen stirbt nie", "Boogie Nights", "Magnolia"; trat in den 1960er Jahren mit seinen Zauber- und Kartentricks im "Electric Circus" in New York auf

25.11.

Claus Michaletz, * 11.12.1933 Gleiwitz, + 25.11.2018 Berlin, deutscher Verleger; beim Springer-Verlag (Wissenschaftsverlag) 1976 alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer, 1978 neben Heinz Götze und den Erben der Familien Springer und Joos einer der Kommanditisten sowie geschäftsführender Gesellschafter, später Sprecher der Geschäftsführung, Mitinhaber und Aufsichtsratsmitglied, 1999 Rückzug aus der aktiven Geschäftsführung

26.11.

Bernardo Bertolucci, * 16.03.1941 Parma (n.a.A. 16.03.1940 Parma), + 26.11.2018 Rom, ital. Filmregisseur; Filme u. a.: "Der letzte Tango in Paris", "Der letzte Kaiser", "Himmel über der Wüste", "Little Buddha", "Dreamers", "Ich und du"

28.11.

Robert Morris, * 09.02.1931 Kansas City/MO, + 28.11.2018 Kingston/NY, amerikanischer Maler und Bildhauer; Vertreter des Minimalismus; auch Beiträge zu Concept-art und Land-art sowie Kompositionen, Choreographien und Inszenierungen; Werke u. a.: "Labyrinth", "Blind Time"-Zeichnungen, "Holocaust"

Günter Wetzel, * 27.06.1922 Kassel, + 28.11.2018 Darmstadt, deutscher Politiker; Staatssekretär im Justizministerium Schleswig-Holsteins 1978-1983; Staatsskretär im Bundesministerium der Verteidigung 1971-1972

29.11.

Ulrich Leyendecker, * 29.01.1946 Wuppertal, + 29.11.2018 Bonn, deutscher Komponist; Werke für Orchester, Klavier und Soloinstrumente, Vokal- und Kammermusik

30.11.

George Bush, * 12.06.1924 Milton/MA, + 30.11.2018 Houston/TX, amerikanischer Politiker; Republikanische Partei; 41. Präsident der USA 1989-1993; Vizepräsident unter Ronald W. Reagan 1981-1989; Vater des 43. Präsidenten der USA George W. Bush und des fr. Gouverneurs von Florida Jeb Bush

Dagobert Lindlau, * 11.10.1930 München, + 30.11.2018 Vaterstetten, dt. Journalist und Schriftsteller; fr. Chefreporter des BR; Sendungen u. a.: "Weltspiegel", ARD-Talkshow "Veranda - Gäste bei Dagobert Lindlau", VOX-Talkshow "Gegen den Strich"; Veröffentl. u. a.: "Der Mob", "Der Lohnkiller", "Reporter" (Autobiographie), "Straglers Woche"

5. April 2020

125. Todestag: Ludwig Rotter, * 6.9.1810, † 5.4.1895 Wien, österreichischer Komponist, 1867 Erster Hoforganist; 1870 Vizekapellmeister der Wiener Hofmusikkapelle; Werke: Klavier-, Orchester- und Kammermusikwerke sowie Kirchenmusikstücke
100. Geburtstag: Arthur Hailey, * 5.4.1920 Luton/Bedfordshire, † 24.11.2004 Lyford Cay/Bahamas, britisch-kanadischer Schriftsteller; Werke: Romane und Drehbücher für Film und Fernsehen, u. a. "Hotel", "Airport", "Reporter", "Der Ermittler"
80. Geburtstag: Nikolaus Michalek, * 5.4.1940 Wien, österreichischer Jurist und Verbandsfunktionär; Justizminister 1990-2000; Präsident der Österreichischen Notariatskammer 1989/90
1945: Die Sowjetunion kündigt ihren fünfjährigen Nichtangriffspakt mit Japan und greift in den Krieg ein
60. Geburtstag: Bernhard Peters, * 5.4.1960 Rheine, deutscher Fußballmanager und Hockeytrainer; DHB-Nationaltrainer 2001-2006, Weltmeister 2002 und 2006 (Feld) sowie 2003 (Halle), Europameister 2001, 2003 und 2006 (Halle) sowie 2003 (Feld); Sportdirektor der Fußballmannschaft TSG Hoffenheim 2006-2014, mit dieser Aufstieg von der dritten Liga in die Bundesliga; als "Direktor Sport" Nachwuchschef beim Hamburger SV 2014-2018
50. Geburtstag: Jelena Jelessina, * 5.4.1970 Tscheljabinsk, russische Leichtathletin (Hochsprung); für die UdSSR bzw. Russland Olympiasiegerin 2000, Vizeweltmeisterin 1991 und 1999
1970: BR Deutschland/Guatemala: Der dt. Botschafter in Guatemala, Karl Graf von Spreti, der am 31.3.1970 in Guatemala City von Terroristen entführt worden war, wird von den Guerilleros ermordet
25. Todestag: Adalbert Dickhut, * 16.5.1923 Dortmund, † 5.4.1995 Rüsselsheim, deutscher Geräteturner; 1955 Europameister im Pferdsprung und EM-Dritter am Boden; 14-facher deutscher Meister
25. Todestag: Emilio Greco, * 11.10.1913 Catania auf Sizilien, † 5.4.1995 Rom, italienischer Bildhauer; zählt zu den bedeutendsten modernen Bildhauern seiner Zeit; Werke u. a.: "Große Badende Nr. 1", "Liegende", "Pinocchio"-Monument in Collodi, drei Bronzetüren für die Kathedrale von Orvieto, Denkmal für Papst Johannes XXIII.
25. Todestag: Christian Pineau, * 14.10.1904 Chaumont/Dép. Haute-Marne, † 5.4.1995 Paris, französischer Politiker und Manager; Sozialist; div. Ministerämter, u. a. für Ernährung, für Transportwesen, für Finanzen und von 1956 bis 1958 Außenminister; Generaldirektor von "France-Villages" und "France-Motels" 1963-1970
10. Todestag: Gisela Trowe, * 5.9.1922 Dortmund, † 5.4.2010 Hamburg, deutsche Schauspielerin; Bühnenrollen u. a. in "Antigone", "Wölfe und Schafe", "Ninotschka"; Filme u. a: "Affäre Blum", "Grube Morgenrot", "Kalt ist der Abendhauch", "Liebe Mauer"; Fernsehen u. a.: "Die Bertinis", "Unser Lehrer Doktor Specht", "Der Landarzt"; auch Synchronsprecherin und Hörspielrollen



Lucene - Search engine library