MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle November 2018

1.11.

Jurik Wardanjan, * 13.06.1956 Leninakan, + 01.11.2018 (USA), armenischer Gewichtheber; für die UdSSR Olympiasieger 1980; vielfacher Welt- und Europameister im Mittel-, Leichtschwer- und Mittelschwergewicht; vierfacher sowjetischer Meister; 41-facher Weltrekordler; später auch Trainer

3.11.

Hans Kindermann, * 10.02.1922 Teplitz-Schönau/Sudetenl., + 03.11.2018, deutscher Fußballfunktionär und Jurist; ab 1963 Mitglied und von 1972 bis 1992 Vorsitzender des DFB-Kontrollausschusses; wurde bekannt durch seine Aufklärungsarbeit beim Bundesligaskandal in den 1970er Jahren

4.11.

Karl-Heinz Adler, * 20.06.1927 Remtengrün/Vogtland, + 04.11.2018 Dresden, deutscher Künstler; galt als einer der bedeutendsten Vertreter der Konkreten Kunst in Deutschland; entwickelte 1968 zus. mit einem Kollegen das "Betonformsteinsystem"; gestaltete auch Bilder mit überwiegend geometrischen Formen

Evelyn Y. Davis, * 16.08.1929 Amsterdam (Niederlande), + 04.11.2018 Washington/DC, amerikanische Börsenmaklerin; war an 80 Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt und hatte seit 1960 an Aktionärsversammlungen im ganzen Land teilgenommen; gründete 1965 die landesweit bekannte jährliche Publikation "HIGHLIGHTS AND LOWLIGHTS"

Roy Hargrove, * 16.10.1969 Waco/TX, + 04.11.2018 New York City/NY, amerikanischer Jazztrompeter; studierte an der Musikhochschule in Dallas, wo er von Wynton Marsalis entdeckt wurde; nahm mit zahlr. Jazz-Größen wie Marsalis, Herbert Hancock, Joe Henderson und Joshua Redman Songs auf

5.11.

Andreas Schweiger, * 10.06.1953 Schwangau, + 05.11.2018 Schwangau, deutscher Biathlet; WM-Zweiter 1981 und WM Dritter 1979 jeweils mit der Staffel; mehrfacher deutscher Meister

7.11.

Allan Evans, * 11.03.1941 Macon/GA, + 07.11.2018 Mannheim (Deutschland), amerikanischer Opernsänger; Bassbariton; war u. a. Ensemblemitglied am Theater Basel (1978-1986); wechselte 1987 an das Nationaltheater Mannheim, wurde dort 1996 Kammersänger; auch Gastauftritte an zahlr. Opernhäuser im deutschsprachigen Raum

Francis Lai, * 26.04.1932 Nizza, + 07.11.2018 Nizza, französischer Komponist; komponierte zu Anfang seiner Karriere Chansons für zahlr. Interpreten, u. a. für Edith Piaf, Richard Berry, Petula Clark, Patricia Kaas und Mireille Mathieu; konzentrierte sich späterer auf Filmmusik, u. a. "Love Story", "Der Körper meines Feindes", "Allein zu zweit", "Les Misérables"

Fritz Reimann, * 22.09.1924 Oberhof/Aargau, + 07.11.2018 Thun, Schweizer Gewerkschaftsfunktionär; SP; Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes 1982-1990; Mitglied des Nationalrats 1979-1991

11.11.

Ursula Lietz, * 19.06.1940 Wuppertal, + 11.11.2018, deutsche Politikerin; CDU; MdB 1998-200 , Hauptarbeitsfeld: Sanitätswesen in der Bundeswehr

12.11.

Stan Lee, * 28.12.1922 New York, + 12.11.2018 Los Angeles/CA, amerikanischer Comic-Autor, Verleger und Filmproduzent; Chairman, Board of Director, Chief Creative von Officer POW! Entertainment (ab 2001); Herausgeber Marvel Comics (1972-1998), Editor Marvel Comics (1941-1942, 1945-1972); bekannte Comic-Figuren u. a.: "The Fantastic Four", "Spider-Man", "X-Men", "Hulk"

Wolfgang Schlüter, * 12.11.1933 Berlin, + 12.11.2018, deutscher Jazzmusiker; prägte 30 Jahre lang den Charakter der NDR-Big-Band; Schwerpunkte: Swing, Bepop und Cool Jazz; experimentierte ab 1966 an grenzüberschreitenden Jazz- und Lyrikprojekten

14.11.

Rolf Hoppe, * 06.12.1930 Ellrich/Harz, + 14.11.2018 Dresden, dt. Schauspieler; einer der meistbeschäftigten und populärsten DDR-Schauspieler; Bühnenrollen u. a. in "Mann ist Mann", "Jedermann"; Filme u. a.: "Mephisto", "Frühlingssinfonie", "Mario und der Zauberer", "Bronsteins Kinder"; Fernsehen u. a.: "Martin Luther", "Alles Glück dieser Erde", "Sardsch"

Fernando del Paso, * 01.04.1935 Mexiko City, + 14.11.2018 Guadalajara, mexikanischer Schriftsteller, Diplomat und Maler; Werke u. a.: "Nachrichten aus dem Imperium", "Linda 67: Roman eines Mörders"

15.11.

Adolf Grünbaum, * 15.05.1923 Köln, Deutschland, + 15.11.2018, amerikanischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker; lehrte ab 1950 an der Lehigh University in Bethlehem und an der University of Minnesota, ab 1960 der University of Pittsburgh; gründete 1960 das Zentrum für Wissenschaftsphilosophie (Center for Philosophy of Science), dessen Direktor er bis 1978 war; lehrte ab 1979 an der University of Pittsburgh

Schores Medwedew, * 14.11.1925 Tiflis, + 15.11.2018 London, russischer Biochemiker und Schriftsteller in England; sowjetischer Sissident; 1973 Ausreise nach London und Ausbürgerung (1990 zurückgenommen); Veröffentl. u. a.: "Das Vermächtnis von Tschernobyl", "Bericht und Analyse der bisher geheimgehaltenen Atomkatastrophe in der Sowjetunion"; mehrere Politiker-Biographien; Zwillingsbruder des Historikers Roy Medwedew

Yves Yersin, * 04.10.1942 Lausanne, + 15.11.2018 Baulmes, Schweizer Regisseur und Drehbuchautor; Werke u. a.: "Le Panier à viande", "Les petites fugues", "Tableau noir", "Der Neinsager", "Die letzten Heimposamenter"

16.11.

William Goldman, * 12.08.1931 Highland Park/IL, + 16.11.2018 New York, amerikanischer Drehbuchautor und Schriftsteller; Drehbücher u. a.:"Zwei Banditen", "Die Unbestechlichen"; Bücher u. a.: "The Temple of Gold", "Die Brautprinzessin"

18.11.

Erich Mittenecker, * 26.06.1922 Wiener Neustadt, + 18.11.2018, österreichischer Psychologe; Hochschullehrer für Psychologie an der Universität Graz; Hauptarbeitsgebiete: Methodenlehre, Statistik, Persönlichkeitspsychologie

20.11.

Sir Aaron Klug, * 11.08.1926 Zelvas (Litauen), + 20.11.2018, brit. Biochemiker und Mikrobiologe; Nobelpreis 1982 für Chemie für seine Entwicklung der kristallographischen Elektronenmikroskopie und seine Aufschlüsse über die Struktur biologisch wichtiger Nukleinsäure-Proteinkomplexe

Eimuntas Nekrošius, * 21.11.1952 Pažobris, + 20.11.2018 Vilnius, litauischer Oper- und Theaterregisseur; Inszenierungenu. a.: "Hamlet", "Macbeth", "Caligula", "Die Göttliche Komödie"

22.11.

Alexander J. Seiler, * 06.08.1928 Zürich, + 22.11.2018 Zürich, Schweizer Filmregisseur; Filme u. a.: "Siamo Italiani", "Geysir und Goliath"

23.11.

Nicolas Roeg, * 15.08.1928 London, + 23.11.2018, britischer Filmregisseur und Kameramann; Filmregie u. a.: "Walkabout", "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel", "Die Insel", "Hexen hexen", "Puffball"

24.11.

Ricky Jay, * 26.06.1946 New York City/NY, + 24.11.2018 Los Angeles/CA, amerikanischer Zauberkünstler und Schauspieler; Filme u. a.: "Der Morgen stirbt nie", "Boogie Nights", "Magnolia"; trat in den 1960er Jahren mit seinen Zauber- und Kartentricks im "Electric Circus" in New York auf

25.11.

Claus Michaletz, * 11.12.1933 Gleiwitz, + 25.11.2018 Berlin, deutscher Verleger; beim Springer-Verlag (Wissenschaftsverlag) 1976 alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer, 1978 neben Heinz Götze und den Erben der Familien Springer und Joos einer der Kommanditisten sowie geschäftsführender Gesellschafter, später Sprecher der Geschäftsführung, Mitinhaber und Aufsichtsratsmitglied, 1999 Rückzug aus der aktiven Geschäftsführung

26.11.

Bernardo Bertolucci, * 16.03.1941 Parma (n.a.A. 16.03.1940 Parma), + 26.11.2018 Rom, ital. Filmregisseur; Filme u. a.: "Der letzte Tango in Paris", "Der letzte Kaiser", "Himmel über der Wüste", "Little Buddha", "Dreamers", "Ich und du"

28.11.

Robert Morris, * 09.02.1931 Kansas City/MO, + 28.11.2018 Kingston/NY, amerikanischer Maler und Bildhauer; Vertreter des Minimalismus; auch Beiträge zu Concept-art und Land-art sowie Kompositionen, Choreographien und Inszenierungen; Werke u. a.: "Labyrinth", "Blind Time"-Zeichnungen, "Holocaust"

Günter Wetzel, * 27.06.1922 Kassel, + 28.11.2018 Darmstadt, deutscher Politiker; Staatssekretär im Justizministerium Schleswig-Holsteins 1978-1983; Staatsskretär im Bundesministerium der Verteidigung 1971-1972

29.11.

Ulrich Leyendecker, * 29.01.1946 Wuppertal, + 29.11.2018 Bonn, deutscher Komponist; Werke für Orchester, Klavier und Soloinstrumente, Vokal- und Kammermusik

30.11.

George Bush, * 12.06.1924 Milton/MA, + 30.11.2018 Houston/TX, amerikanischer Politiker; Republikanische Partei; 41. Präsident der USA 1989-1993; Vizepräsident unter Ronald W. Reagan 1981-1989; Vater des 43. Präsidenten der USA George W. Bush und des fr. Gouverneurs von Florida Jeb Bush

Dagobert Lindlau, * 11.10.1930 München, + 30.11.2018 Vaterstetten, dt. Journalist und Schriftsteller; fr. Chefreporter des BR; Sendungen u. a.: "Weltspiegel", ARD-Talkshow "Veranda - Gäste bei Dagobert Lindlau", VOX-Talkshow "Gegen den Strich"; Veröffentl. u. a.: "Der Mob", "Der Lohnkiller", "Reporter" (Autobiographie), "Straglers Woche"

14. November 2019

300. Geburtstag: Leopold Mozart, † 28.5.1787 Salzburg, deutscher Hofmusiker und Konzertmeister; Hofkomponist und Vizekapellmeister des Erzbischofs von Salzburg; Vater von Wolfgang Amadeus Mozart
100. Geburtstag: Stephan Koren, * 14.11.1919 Wiener Neustadt, † 26.1.1988 Wien, österreichischer Politiker und Wirtschaftswissenschaftler; ÖVP; Staatssekretär im Bundeskanzleramt 1967-1968; Finanzminister 1968-1970; 1978 Präsident der Nationalbank; galt als Garant einer Hartwährungspolitik
95. Geburtstag: Rolf Schimpf, * 14.11.1924 Berlin, dt. Schauspieler; spielt vor allem in TV-Serien, u. a. "SOKO 5113", "Mensch Bachmann", "Der Alte" (als Kommissar Leo Kress)
85. Geburtstag: Carlo De Benedetti, * 14.11.1934 Turin, ital. Unternehmer; fr. Vorstandsvors. des FIAT-Konzerns; Präs. des Olivetti-Konzerns 1983-1996; Präsident der Verlagsgruppe Gruppo Editoriale L'Espresso 2006-2017 (danach Ehrenpräsident)
85. Geburtstag: Hans-Jürgen Zechlin, * 14.11.1934 Berlin, dt. Verbandsfunktionär; Hauptgeschäftsführer des Verbandes Dt. Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) 1990-1998
80. Geburtstag: Manfred Bodin, * 14.11.1939 Münster, deutscher Bankmanager; Vorstandschef der Nord/LB 1991-2004
80. Geburtstag: Rudolf Thome, * 14.11.1939 Wallau/Lahn (heute Biedenkopf), dt. Filmregisseur und Kritiker; Filmkritiker der Süddt. Zeitung 1962-1968; fr. Mitarbeiter der Zeitschrift "Filmkritik"; Filme u. a.: "Berlin Chamissoplatz", "Rote Sonne", "Just Married", "Tigerstreifenbaby wartet auf Tarzan", "Paradiso - Sieben Tage mit sieben Frauen", "Rot und Blau", "Frau fährt, Mann schläft", "Rauchzeichen", "Das Sichtbare und das Unsichtbare", "Pink", "Ins Blaue"
65. Geburtstag: Condoleezza Rice, * 14.11.1954 Birmingham/AL, amerikanische Politikwissenschaftlerin und Politikerin; Republikanische Partei; Außenministerin 2005-2009; Nationale Sicherheitsberaterin 2001-2005
65. Geburtstag: Bernard Hinault, * 14.11.1954 Yffiniac/Bretagne, französischer Radsportler (Straße); Weltmeister 1980; fünffacher Sieger der Tour de France; dreifacher Sieger des Giro d'Italia; zweifacher Sieger der Vuelta
1969: Deutsche Erstaufführung des franz. Spielfilms "Z" von Costa Gavras mit Jean-Louis Trintignant in der Hauptrolle, der dafür beim Filmfestival in Cannes als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wird
1979: USA/Iran: US-Präsident Carter ordnet an, dass alle iranischen Guthaben in den USA eingefroren werden
10. Todestag: Hans Matthöfer, * 25.9.1925 Bochum, † 14.11.2009 Berlin, deutscher Politiker, Gewerkschafter und Manager; SPD; Bundesfinanzminister 1978-1982; Minister für Forschung und Technologie 1974-1978, Postminister 1982; MdB 1961-1987; Parlamentarischer Staatssekretär im Entwicklungshilfeministerium 1972-1974, Bundesvorstandsmitglied und Schatzmeister der SPD 1973-1984 bzw. 1985-1987; BGAG-Vorsitzender 1987-1997
10. Todestag: Margot Becke, * 10.6.1914 Allenstein/Ostpr., † 14.11.2009 Heidelberg, deutsche Chemikerin; Rektorin der Univ. Heidelberg 1966-1968 (erste Rektorin einer westdt. Universität); Veröffentl. u. a.: "Qualitative Analyse", "Praktikum der qualitativen Analyse", "Komplexchemie"
2014: In einer Großaktion der brasilianischen Bundespolizei im Zusammenhang mit Korruptionsermittlungen um den staatlichen Erdölkonzern Petrobras werden elf Firmensitze durchsucht und 23 Personen vorübergehend festgenommen, darunter die Chefs namhafter Unternehmen. Verfolgt werden Hinweise darauf, dass es in Verträgen mit Petrobras zu Preisabsprachen, Betrug und Schmiergeldzahlungen gekommen sei. Der Schaden in den vergangen zehn Jahren soll sich auf vier Mrd. US$ belaufen. Staatspräsidentin Dilma Rousseff, (PT) erklärt, die Untersuchung werde Brasilien für immer verändern, weil sie der Straflosigkeit ein Ende setzen werde. Allerdings war Rousseff als Energieministerin während der Regierungszeit von Lula da Silva, und später als Kabinettschefin selbst in zahlreiche Entscheidungen von Petrobras eng eingebunden.



Lucene - Search engine library