MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Juli 2017

Siegfried Kogelfranz, * 1934 , + Juli 2017 Hamburg, österreichischer Journalist und Autor; arbeitete fast vier Jahrzehnte für den SPIEGEL als Ressortchef und Korrespondent in Moskau und Budapest; Veröffentl. u. a.: "Das Erbe von Jalta", "Sterben für die Freiheit", "Diktatoren im Ruhestand", "Ayurveda Live"

2.7.

Chris Roberts, * 13.03.1944 München, + 02.07.2017 Berlin, deutscher Schlagersänger und Schauspieler; Hits u. a.: "Die Maschen der Mädchen", "Verliebt in die Liebe", "Hab' Sonne im Herzen", "Du kannst nicht immer siebzehn sein", "Wann liegen wir uns wieder in den Armen, Barbara", "Wo warst Du"; Filme u. a.: "Wenn die tollen Tanten kommen", "Unsere Pauker gehen in die Luft", "Immer Ärger mit Hochwürden", "Almenrausch und Pulverschnee"

3.7.

José Luis Cuevas, * 26.02.1934 Mexiko-Stadt, + 03.07.2017 Mexiko-Stadt, mexikanischer Künstler; zeitgenössischer Maler, Grafiker und Bildhauer; war in den 1950er Jahren Mitglied der Galería Prisse in Mexiko-Stadt, wo er 1953 seine erste Einzelausstellung hatte; zählte zur sogenannten Generación de la Ruptura; schrieb auch eine Zeit lang für die mexikanische Wochenzeitung „Excélsior"

Jean-Jacques Susini, * 30.07.1933, + 03.07.2017, algerischer Politiker; Mitbegründer der Terrororganisation Organisation de l’armée secrète (OAS)

4.7.

Daniil Granin, * 01.01.1919 Wolyn/Geb. Kursk, + 04.07.2017 St. Petersburg, russischer Schriftsteller; ab 1954 hohe Funktionen im Schriftstellerverband der UdSSR; 1989 Mitgründer und erster Präs. des sowjet. PEN-Zentrums; Werke u. a.: "Bahnbrecher", "Das Blockadebuch", "Unser werter Roman Awdejewitsch", "Peter der Große", "Mein Leutnant"

5.7.

Pierre Henry, * 09.12.1927 Paris, + 05.07.2017 Paris, franz. Komponist; u. a. Verbindung von konkreter, elektronischer, instrumentaler und vokaler Musik; Kompositionen u. a.: "Orphée", "Variations pour une porte et un soupir", "Messe pour le temps présent", "La dixième symphonie de Beethoven", "Antogoisme", "Tam Tam du merveilleux"; gründete 1950 mit Pierre Schaeffer die "Groupe de Recherches de Musique concrète", 1958 das Studio "Apsome" und 1982 das Studio "SON/RE"; auch Filmmusiken

Joachim Kardinal Meisner, * 25.12.1933 Lissa bei Breslau, + 05.07.2017 Bad Füssing, deutscher kath. Theologe; Kardinal ab 1983; Erzbischof von Köln 1989-2014; einer der schärfsten Kritiker der sog. Kölner Erklärung vom 25.01.1989

Irina Borissowna Ratuschinskaja, * 04.03.1954 Odessa, + 05.07.2017 Moskau, russische Dichterin und Dissidentin; Werke u. a.: "Grau ist die Farbe der Hoffnung", "In the Beginning", "Pencil Letter", "Wind of the Journey"

6.7.

Lester Habegger, * 13.11.1924 Berne/IN, + 06.07.2017 Spokane/WA, amerikanischer Basketballtrainer; mit BGS Bayreuth Deutscher Meister 1989 und Deutscher Pokalsieger 1988 und 1989; mit den Seattle Supersonics NBA-Meister 1979 (Assistenztrainer)

8.7.

Elsa Martinelli, * 30.01.1935 Grosseto, + 08.07.2017 Rom, eigtl. Elsa Tia; italienische Schauspielerin; Filme u. a.: "Zwischen zwei Feuern", "Wem die Sterne leuchten", "Liebesnächte in Rom", "Hatari!", "Siebenmal lockt das Weib", "Arrivederci Roma"

9.7.

Miep Diekmann, * 26.01.1925 Assen, + 09.07.2017 Scheveningen, niederländ. Jugendbuchautorin; Veröffentl. u. a.: "Die Boote von Brakkeput", "Und viele Grüße von Wancho", "Ich habe keinen Namen. Eine Fünfzehnjährige im KZ"

Ilja Glasunow, * 10.06.1930 Leningrad (heute St. Petersburg), + 09.07.2017 Moskau, russ. Maler; Hauptthema: das histor. und das moderne Russland; porträtierte auch zahlr. Prominente im In- und Ausland; Werke u. a.: "Mysterium des 20. Jahrhunderts"

Richard Jakoby, * 11.09.1929 , + 09.07.2017 Hannover, deutscher Musikwissenschaftler; bekleidete zahlr. Ämter, u. a. Präsident der Musikhochschule in Hannover, Mitglied des Goethe-Instituts, der Deutschen Stiftung Musikleben, der Kulturstiftung der Länder, Referent und Sprecher der Kunst- und musikhochschulen in der Westdeutschen Rektorenkonferenz

10.7.

Peter Härtling, * 13.11.1933 Chemnitz/Saale, + 10.07.2017 Rüsselsheim, deutscher Schriftsteller; Werke: Lyrik, Romane, Kinderbücher, Erzählungen, Essays, Theaterstücke; u. a. "Niembsch oder Der Stillstand", "Hölderlin", "Brief an meine Kinder", "Leben lernen", "Schubert. Zwölf Moments musicaux und ein Roman", "Das war der Hirbel", "Oma", "Hallo Opa. Liebe Mirjam", "Djadi, Flüchtlingsjunge"; galt als einer der produktivsten und vielseitigsten deutschen Autoren

12.7.

Karl Moersch, * 11.03.1926 Calw/Württ., + 12.07.2017 Ludwigsburg, dt. Journalist, Publizist und Politiker; Parlamentarischer Staatssekretär bzw. Staatsminister im Auswärtigen Amt 1970-1976; Landesvors. der baden-württ. FDP 1971-1974; fr. MdB

13.7.

Liu Xiaobo, * 28.12.1955 Changchun, + 13.07.2017 Shenyang, chinesischer Dissident und Autor; Friedensnobelpreis 2010; ab 2008 mehrfach in Haft; war schon Teilnehmer bei den Protesten auf dem Tiananmen-Platz 1989; zuletzt durch Online-Publikationen bekannt

14.7.

Anne Golon, * 19.12.1921 Toulon, + 14.07.2017 Versailles, franz. Schriftstellerin; Veröffentlichungen u. a.: "Angélique"-Bände (teilweise verfilmt)

Julia Hartwig, * 14.08.1921 Lublin (Polen), + 14.07.2017 Pennsylvania (USA), polnische Lyrikerin; Gedichtbände, Reisebücher und Essays; Werke in dt. Übersetzung u. a.: "Die verlorene gute Laune", "Und alles wird erinnert", "Wohin gehöre ich"

Maryam Mirzakhani, * 03.05.1977 Teheran, + 14.07.2017 Kalifornien (USA), iranische Mathematikerin; zahlr. Fachpreise, u. a. als erste Frau 2014 mit der prestigeträchtigen Fields-Medaille für herausragende Entdeckungen in der Mathematik ausgezeichnet; nach Graduierung in Mathematik an der Scharif-Universität für Technologie in Teheran Übersiedlung in die USA; Promotion an der Harvard University 2004; ordentliche Professorin in Mathematik an der Stanford University ab 2008; galt als Expertin im Bereich der Geometrie

15.7.

Martin Landau, * 20.06.1928 Brooklyn/NY, + 15.07.2017 Los Angeles/CA, amerikanischer Schauspieler; Filme u. a.: "Cleopatra", "The Adventures of Pinocchio", "Verbrechen und andere Kleinigkeiten", "Ed Wood", "Remember"; Fernsehen u. a.: "Mission Impossible", "The Fall of the House of Usher", "Max and Helen"

16.7.

George A. Romero, * 04.02.1940 New York-Bronx/NY, + 16.07.2017 Toronto (Kanada), amerikanischer Regisseur; Filme u. a.: "Night of the Living Dead", "Dawn of the Dead", "Day of the Dead", "Land of the Dead", "Diary of the Dead", "Survival of the Dead"; galt als Mitbegründer des modernen Horror-Kinos

Wilfried Scheutz, * 24.06.1950 Goisern, + 16.07.2017 Lilienfeld, österreichischer Musiker; Künstlername Wilfried; seine Musik ist eine Kreuzung aus Rock- und Volksmusik; Hits u. a.: "Ziwui, Ziwui", Highdelbeeren", "Lass mi bei dir sein", "Ikarus"

18.7.

Max Gallo, * 07.01.1932 Nizza, + 18.07.2017 Cabris/Dep. Alpes-Maritimes, franz. Historiker, Schriftsteller und Politiker; PS; Regierungssprecher 1983-1984; fr. MdEP; Werke: histor. Essays, Romane, Biografien historischer Persönlichkeiten; u. a. "La baie des anges", "Im Gefolge der Sieger", "Rosa Luxemburg - Eine Biographie", "Der lange Weg nach Castellaras", "Robespierre", "Garibaldi", "Napoleon" (auch Fernsehfilm), "La Grande Guerre", "Révolution francaise", "Richelieu", "Moi, Charlemagne, Empereur chrétien"; ab 2007 Mitglied der Académie française

20.7.

Andrea Jürgens, * 15.05.1967 Wanne-Eickel, + 20.07.2017 Recklinghausen, deutsche Schlagersängerin; ihr erfolgreichstes Album "Weihnachten mit Andrea Jürgens" nahm sie mit bereits im Alter von 11 Jahren auf; Songs u. a.: "Und dabei liebe ich euch beide", "Manuel Goodbye", "Playa Blanca", "Millionen von Sternen"

Bernhard Kempa, * 19.11.1920 Oppeln (heute Opole), + 20.07.2017 Bad Boll, deutscher Handballspieler und -trainer; galt Mitte der 1950er Jahre als einer der weltbesten Spieler; 31-facher Nationalspieler, Weltmeister 1952 und 1955; spielte für Frisch Auf Göppingen 1947-1957; Erfinder des nach ihm benannten "Kempa-Tricks"; als Trainer Europacup-Sieger 1960 und 1962 und vielf. deutscher Meister mit Frisch Auf Göppingen; Namensgeber einer Sportartikelmarke

Jürgen Petersohn, * 08.04.1935 Merseburg, + 20.07.2017 , deutscher Historiker; Hauptarbeitsgebiete: Mittelalter und nordostdeutsche Landesgeschichte; Professor für mittelalterliche Geschichte an der Philipps-Universität Marburg 1981-2000

21.7.

Peter Doohan, * 02.05.1961 Newcastle, + 21.07.2017, australischer Tennisspieler; u. a. 1987 Sieg über Boris Becker in Wimbledon; erreichte im Einzel in der Weltrangliste Position 43

John Heard, * 07.03.1945 Washington/DC, + 21.07.2017 Palo Alto/CA, amerikanischer Schauspieler; Filme u. a.: "Zwischen den Zeilen", "Hals über Kopf", "Cutter's Way - Keine Gnade", "Die Zeit nach Mitternacht", "Die Akte", "Die Killer-Brigade", "Die Sopranos", "Kevin - Allein zu Haus", "Kevin - Allein in New York"

22.7.

Fritz Hellwig, * 03.08.1912 Saarbrücken, + 22.07.2017 Bonn, dt. Wirtschaftspolitiker; CDU; Vizepräsident der EG-Kommission 1967-1970; Mitglied der Hohen Behörde der Montanuion ab 1959; MdB 1953-1959; Veröffentlichungen u. a.: "Westeuropas Montanwirtschaft, Kohle und Stahl beim Start der Montan-Union", "Die deutsche Seeschifffahrt - Strukturwandel und künftige Aussichten"

Polo Hofer, * 16.03.1945 Interlaken, + 22.07.2017 Oberhofen a. Thunersee, Schweizer Mundart-Rocksänger; trug in den 1970er- und 1980er-Jahren stark zur Popularisierung schweizerdeutsch gesungener Rock- und Popmusik bei; Hits u. a.: "Rütmus, Bluus und schnälli Schue!", "Welcome i dr Sonderbar", "Über alli Bärge"

Marcel Kunz, * 24.05.1943 Gerlafingen, + 22.07.2017 Basel, Schweizer Fußballspieler; 42-facher Nationalspieler zwischen 1961 und 1969, WM-Teilnehmer 1962 und 1966; spielte für Cantonal Neuchâtel 1948-1960, FC Lausanne-Sport 1960-1969 und Neuchâtel Xamax 1970-1971, Schweizer Meister 1965, Schweizer Cupsieger 1962 und 1964, bestritt 221 Spiele in der NLA und erzielte dabei als Verteidiger fünf Tore

23.7.

Mervyn Rose, * 23.01.1930 Coffs Harbour, + 23.07.2017, australischer Tennisspieler; u. a. Davis-Cup-Sieger mit Australien 1951 und 1957, Gewinner der Australian Open 1954 und French Open 1958, Wimbledonsieger im Doppel 1954 und Mixed 1957; später Trainer u. a. von Margaret Court, Billie Jean King und Arantxa Sanchez Vicario; 2001 Aufnahme in die Tennis Hall of Fame

25.7.

Gretel Bergmann, * 12.04.1914 Laupheim, + 25.07.2017 New York/NY, amerikanische Leichtathletin deutscher Herkunft (Hochsprung und Kugelstoßen); Hochsprung-Meisterin der USA 1937 und 1938; Kugelstoß-Meisterin der USA 1937; deutsche Hochsprung-Rekordlerin 1936 (1,60 m); emigrierte 1937 in die USA, nachdem man ihr als Jüdin die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften 1936 untersagt und damit den Weg zu den Olympischen Spielen 1936 in Berlin versperrt hatte

26.7.

Paul Angerer, * 16.05.1927 Wien, + 26.07.2017, österr. Komponist, Dirigent und Instrumentalist; fr. u. a. Opernchef in Ulm und Salzburg; Leiter des Südwestdt. Kammerorchesters 1971-1982; schuf zahlr. Musikwerke in allen Sparten, u. a. Theatermusik für das Wiener Burgtheater; gründete 1982 mit seinem Sohn Christoph das Ensemble "Concilium Musicum Wien"

Constantin Freiherr Heereman von Zuydtwyck, * 17.12.1931 Münster/Westf., + 26.07.2017 Schloss Surenburg, deutscher Politiker; CDU; Präsident des Deutschen Bauernverbandes 1969-1997; Präsident des Deutschen Jagdschutz-Verbandes 1995-2003; MdB 1983-1990

27.7.

Michel Durafour, * 11.04.1920 Saint-Etienne, + 27.07.2017, französischer Politiker und Autor; Minister für Öffentl. Dienst 1988-1991; Arbeitsminister 1974-1976; Bürgermeister von Saint Etienne 1964-1977

Sam Shepard, * 05.11.1943 Fort Sheridan/IL, + 27.07.2017 Midway/KY, amerik. Schriftsteller, Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur; Theaterstücke u. a.: "Buried Child", "The Curse of the Starving Class", "Fool for Love"; Filmdrehbücher u. a.: "Paris, Texas", "Don't Come Knocking"; Filmrollen u. a. in "Der Stoff, aus dem die Helden sind", "Homo Faber", "Blackthorn"; auch Veröffentlichung von Kurzgeschichten; nach Tennessee Williams der meistgespielte amerikanische Dramatiker

29.7.

Rédha Malek, * 1931 Batna, + 29.07.2017, algerischer Diplomat und Politiker; Premierminister 1993-1994

Werner Wirsing, * 04.03.1919 Gemünden a. Main, + 29.07.2017 München, deutscher Architekt; Bauten u. a.: Wohnheimsiedlung Maßmannsplatz in München (unter Denkmalschutz), Pfarrkirche Menschwerdung Christie in Nürnberg-Langwasser, die Reihen-Bungalows für Sportlerinnen im Münchner Olympiadorf 1972; Mitglied der Akademie der Künste in Berlin 1975-1993

31.7.

Jeanne Moreau, * 23.01.1928 Paris, + 31.07.2017 Paris, franz. Schauspielerin und Regisseurin; Filme u. a.: "Jules und Jim", "Fahrstuhl zum Schafott", "Die Braut trug Schwarz", "Querelle", "Auf immer und ewig", "Eine Dame in Paris"; auch Chanson-Sängerin; wurde 2000 als erste Frau in die Pariser Akademie der Schönen Künste gewählt

20. Januar 2020

100. Geburtstag: Günter Vogelsang, * 20.1.1920 Krefeld, † 15.3.2015 Düsseldorf, dt. Industriemanager, -berater und Wirtschaftsfachmann; Vorstandsvors. und Generaldirektor der Friedr. Krupp GmbH 1968-1972; fr. Aufsichtsrat bedeutender Unternehmen, u. a. des Gerling-Konzerns, der Thyssen AG, der VEBA AG
100. Geburtstag: Federico Fellini, * 20.1.1920 Rimini, † 31.10.1993 Rom, italienischer Filmregisseur und Autor; Filme u. a.: "La Strada", "La dolce vita", "Satyricon", "Die Nächte der Cabiria", "Amarcord", "Julia und die Geister", "Ginger und Fred"; war verh. mit Giulietta Masina († 1994)
95. Geburtstag: Eugen Gomringer, * 20.1.1925 Cachuela Esperanza (Bolivien) (n.a.A. 22.1.1925 Cachuela Esperanza (Bolivien)), Schweizer Schriftsteller; Initiator und bed. Vertreter der "konkreten poesie"; baute 2000 das "institut für konstruktive kunst und konkrete poesie" in Rehau auf; Kulturbeauftragter der Rosenthal AG 1967-1985; Prof. für Theorie der Ästhetik an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf 1978-1990; Werke u. a.: "konstellationen, ideogramme, stundenbuch", "Eugen Gomringer. Konkrete Poesie 1952-1992", "quadrate aller länder. das kleine gelbe quadrat"
95. Geburtstag: Ernesto Cardenal, * 20.1.1925 Granada/Süd-Nicaragua, nicaraguan. Schriftsteller, Priester und Politiker; leidenschaftlicher Ankläger der Gewalt in der ganzen Welt; Novize im Trappistenkloster Gethsemany in Kentucky 1957-1959; Kulturminister 1979-1987; Werke u. a.: "Das Buch von der Liebe", "In Kuba. Bericht von einer Reise", "Die Farbe des Quetzal. Für die Indianer Amerikas", "Die Jahre in Solentiname. Erinnerungen", "Transitreisender"
95. Geburtstag: Klaus Doderer, * 20.1.1925 Biebrich, dt. Jugendbuchforscher, Germanist und Literaturwissenschaftler; Direktor des "Instituts für Jugendbuchforschung" 1963-1990; Veröffentl. u. a.: "Klassische Kinder- und Jugendbücher - Kritische Betrachtungen"; "Lexikon der Kinder- und Jugendliteratur" (Hrsg.), "Die doppelte Wirklichkeit. Meine Pfade in die Literatur"
90. Geburtstag: Konrad Carl, * 20.1.1930 Fürth, dt. Gewerkschaftsfunktionär; SPD; Bundesvorsitzender der IG-Bau-Steine-Erden 1982-1991
90. Geburtstag: Edwin Eugene Aldrin jr., * 20.1.1930 Montclair/NJ, amerik. Astronaut und Raumfahrtexperte; "Gemini 12", "Apollo 11" (betrat 1969 19 Minuten nach Neil A. Armstrong als zweiter Mensch den Mond); Veröffentl. u. a.: "Zurück zur Erde"
85. Geburtstag: Achim Benning, * 20.1.1935 Magdeburg, dt.-österr. Theaterregisseur und -schauspieler; zahlr. Bühnenrollen; Prof. für Regie an der Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Wien 1993-2003; Dir. des Burgtheaters 1976-1986; Dir. des Schauspielhauses Zürich 1989-1992; Regiearbeiten u. a.: "Empfindliches Gleichgewicht", "Nathan der Weise", "Schweiz ohne Armee? Ein Palaver"
80. Geburtstag: Carol Heiss, * 20.1.1940 New York City/NY, amerikanische Eiskunstläuferin; Olympiasiegerin 1960, Olympiazweite 1956; fünffache Weltmeisterin 1956-1960; Später auch Trainerin; verheiratet mit dem Eiskunstläufer Hayes Alan Jenkins
1945: US-Präsident Franklin D. Roosevelt, wird feierlich zum viertenmal in sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten eingeführt
1945: Tilsit wird von sowjet. Truppen besetzt
60. Geburtstag: Falk Boden, * 20.1.1960 Elsterwerda, deutscher Radsportler; Weltmeister im 100 km Mannschaftsfahren 1979, 1981 und 1989, Vizeweltmeister 1990; Olympiazweiter 1980; Sieger Friedensfahrt 1983; deutscher Straßenmeister 1991; mehrf. DDR-Meister
25. Todestag: Mehdi Bazargan, * September 1907 Täbris/Nordpersien, † 20.1.1995 Zürich (Schweiz), iranischer Ingenieur und Politiker; von Ayatollah Khomeini eingesetzter Ministerpräsident von Febr. bis Nov.1979; unter Ministerpräsident M. Mossadegh Generaldirektor der National Iranian Oil Company (NIOC); konsequenter Gegner des Schahs Mohammad Reza Pahlavi und seiner Politik; 1961 Mitbegründer der "Bewegung für die Befreiung des Iran"; zahlr. Veröffentl. mit politischen und religiösen Bekenntnissen



Lucene - Search engine library