MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle Februar 2015

1.2.

Aldo Ciccolini, * 15.08.1925 Neapel (Italien), + 01.02.2015 Asnieres-sur-Seine (Frankreich), italienisch-französischer Pianist; nahm bereits mit 9 Jahren ein Musikstudium am Konservatorium Neapel auf; Professor am Conservatoire de Paris 1970-1988; v. a. bekannt als Interpret französischer Musik, u. a. von Maurice Ravel, Claude Debussy, Camille Saint-Saëns; seit 1969 franz. Staatsbürger

Udo Lattek, * 16.01.1935 Bosemb/Ostpreußen, + 01.02.2015 Köln, deutscher Fußballtrainer; gilt mit 14 großen Titeln als einer der erfolgreichsten Trainer der Welt, gewann in den 1970er Jahren zahlreiche Titel mit Bayern München und Bor. Mönchengladbach, arbeitete außerdem für Borussia Dortmund, den FC Barcelona, den 1. FC Köln und Schalke 04, achtfacher Deutscher Meister, dreifacher DFB-Pokalsieger und Gewinner aller drei europäischen Pokalwettbewerbe; war nach der Trainerkarriere u. a. Kommentator und Experte beim DSF/bzw. Sport1 (u. a. "Doppelpass" bis 2011)

2.2.

Helmut Striffler, * 01.02.1927 Ludwigshafen a. Rhein, + 02.02.2015 Mannheim, deutscher Architekt; schuf zahlreiche preisgekrönte Gebäude; vor allem bekannt durch seine Kirchenbauten, u. a. evang. Versöhnungskirche auf dem Gelände des ehemaligen KZ Dachau; Jonakirche in Mannheim-Blumenau, evang. Martin-Luther-Kirche Ilvesheim

3.2.

Christophe Gbenye, * vermutlich 1927, + 03.02.2015 Kinshasa, kongolesischer Politiker; Innenminister 1960-1961; stellv. Premier 1962; 1965 Vors. der Revolutionären Regierung der Volksrepublik Kongo-Stanleyville im Exil

Charlie Sifford, * 02.06.1922 Charlotte/NC, + 03.02.2015 Cleveland/OH, amerikanischer Golfspieler; war 1960 der erste afroamerikanische Golfer auf der PGA Tour; u. a. zwei Turniersiege bei der PGA Tour; 2004 Aufnahme in die World Golf Hall of Fame; Mentor von Tiger Woods

4.2.

Walter Seipp, * 13.12.1925 Langen/Hessen, + 04.02.2015, dt. Bankmanager; Vorstandsvors. 1981-1991 und AR-Vors. 1991-1999 der Commerzbank AG; fr. führende Positionen auch bei der Dt. Bank und der Westdt. Landesbank

5.2.

Henri Coppens, * 29.04.1930 Antwerpen, + 05.02.2015 Wilrijk/Antwerpen, belgischer Fußballspieler und -trainer; 47-facher Nationalspieler (21 Tore), WM-Teilnehmer 1954; spielte u. a. für Beerschot, Molenbeek und Berchem; belgischer Torschützenkönig 1952, 1953 und 1955; Belgiens Fußballer des Jahres 1954; später Trainer, u. a. bei Berchem und Beerschoot

Val Fitch, * 10.03.1923 Cherry County/NE, + 05.02.2015 Princeton/NJ, amerik. Physiker; Nobelpreis 1980 für Physik zus. mit J. W. Cronin für ihre Leistungen in der Kernforschung

Anne Moody, * 15.09.1940 Centreville/MS, + 05.02.2015 Gloster/MS, amerikanische Schriftstellerin und Bürgerrechtsaktivistin; trat für die Gleichberechtigung der schwarzen Bevölkerung in den südl. Bundesstaaten der USA ein; Werke u. a.: "Coming of Age in Mississippi", "Mr. Death: Four Stories"

Heinz-Joachim Neubürger, * 11.01.1953 Marl, + 05.02.2015 München (Suizid), deutscher Industriemanager; 1998 bis 2006 Finanzvorstand der Siemens AG und ab 1989 bei dem Konzern; zuvor ab 1989 bei J.P. Morgan; 2006-2009 bei der KKR, erst als Berater und ab 2009 Managing Director in London; 2012-2015 Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG

6.2.

André Philippus Brink, * 29.05.1935 Vrede, + 06.02.2015 auf dem Flug von Amsterdam nach Kapstadt, südafrikanischer Schriftsteller; Literaturkritiker, Dramaturg und Übersetzer von Weltliteratur ins Afrikaanse; Apartheidsgegner; Veröffentl. u. a.: "Blick ins Dunkel", "Weiße Zeit der Dürre", "Zeit des Terrors", "Sandburgen", "Die andere Seite der Stille"; "A Fork in the Road" (Memoiren)

Assia Djebar, * 30.06.1936 Cherchell, + 06.02.2015 Paris (Frankreich), eigentl. Fatima-Zohra Imalayène; algerische Historikerin und Schriftstellerin; auch Regisseurin; Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2000; Veröffentl. u. a.: "Femmes d'Alger dans leur appartement", "L'Amour, la fantasia", "Le blanc de L'Algérie", "Frau ohne Begräbnis"; Filme u. a.: "La Nouba des femmes du Mont Chenoua"; beschäftigte sich überwiegend mit der Rolle der Frau in der islamischen Gesellschaft und der Geschichte Algeriens

Willy Purucker, * 10.08.1925 München-Haidhausen, + 06.02.2015 Garmisch-Partenkirchen, deutscher Regisseur und Drehbuchautor; arbeitete mehr als 50 Jahre für den Bayerischen Rundfunk; Filme, Serien und Sendungen u. a.: "Löwengrube" (Fernsehserie), "Im Bayerischen Stil" (Fernsehfilm), "Die Grandauers und ihre Zeit" (Hörspielserie), "Und keiner weint mir nach" (Drehbuch)

7.2.

Billy Casper, * 24.06.1931 San Diego/CA, + 07.02.2015 Springville/UT, amerikanischer Golfspieler; 51 Turniersiege bei der PGA Tour zwischen 1956 und 1975; PGA Player of the Year 1966 und 1970; achtfacher Ryder-Cup-Teilnehmer für die USA und 1979 Kapitän (non-playing captain) der US-Ryder-Cup-Mannschaft; 1978 Aufnahme in die World Golf Hall of Fame

Dean Smith, * 28.02.1931 Emporia/KS, + 07.02.2015 Chapel Hill/NC, amerikanischer Basketballtrainer; Legende des College-Sports; als Spieler College-Meister 1952 mit den Jayhawks; Cheftrainer der North Carolina Tar Heels 1961-1997, errang in dieser Zeit 879 Siege (254 Niederlagen), NCAA-Meister 1982 und 1993; als amerikanischer Nationaltrainer Olympiasieger 1976; trainierte u. a. Michael Jordan; dreifacher Trainer des Jahres; 2007 Aufnahme in die FIBA Hall of Fame

John C. Whitehead, * 02.04.1922 Evanston/IL, + 07.02.2015 New York/NY, amerikanischer Investmentbanker und Diplomat; Ko-Vorstandschef (Chairman) von Goldman Sachs 1976-1984; stellv. Außenminister 1985-1989; Vorsitzender der "Lower Manhattan Development Corporation" (LMDC) 2001-2006

8.2.

Luise Schottroff, * 11.04.1934 Berlin, + 08.02.2015 Kassel, deutsche ev. Theologin; galt als Wegbereiterin der feministischen Theologie; Herausgeberin und Übersetzerin der "Bibel in gerechter Sprache"; lehrte an Universitäten wie Mainz, Kassel, Berkeley und New York; veröffentlichte fast 300 Publikationen zu theologischen und gesellschaftlichen Themen

9.2.

Sieger Köder, * 03.01.1925 Wasseralfingen, + 09.02.2015 Ellwangen, deutscher Theologe und Künstler; Pfarrer; zählte zu den bekanntesten deutschen Malern christlicher Kunst und Krippenbauern des 20. Jahrhunderts; Werke u. a.: Elf-Stationen-Route im Ostalbkreis (Teil des Jakobswegs), Hungertuch von Misereor, Bronzetür am Rathaus in Wasseralfingen; Plastiken, Glasfenster, Altäre und Bilder in Kirchen und Kapellen

10.2.

Eduard Ackermann, * 01.11.1928 Geldern, + 10.02.2015 Bonn, dt. Journalist; CDU; ab 1983 Ministerialdirektor im Bundeskanzleramt; langjähr. Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion; stellv. Kanzleramtschef 1991-1995 (Nachfolger von H. Teltschik)

Karl Josef Kardinal Becker, * 18.04.1928 Köln, + 10.02.2015 Rom, deutscher Theologe und Kardinal; unterrichtete bis 2003 an der Universität Gregoriana in Rom; 2012 von Papst Benedikt XVI. zum Kardinal ernannt

Hans Kremendahl, * 17.09.1948 Wuppertal, + 10.02.2015 Wuppertal, deutscher Politiker; SPD; Oberbürgermeister von Wuppertal 1996-2004; Landesgeschäftsführer der Berliner SPD 1985-1989; Staatssekretär im Berliner Senat (1989-1991 für Wissenschaft und Forschung, 1991-1996 für Wirtschaft und Technologie, 1996 Stadtentwicklung, Umwelt und Technologie)

Ludwig Poullain, * 23.12.1919 Lüttringhausen, + 10.02.2015 Münster, deutscher Bankmanager und Unternehmensberater; 1969 bis 1977 Vorstandsvorsitzender der Westdeutschen Landesbank Girozentrale (WestLB); zuvor ab 1964 Vorstand und ab 1966 Generaldirektor der Landesbank für Westfalen; Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes 1967-1972; fr. Vorstandsmitglied der Grundig-Stiftung

11.2.

Anne Cuneo, * 06.09.1936 Paris (Frankreich), + 11.02.2015, Schweizer Schriftstellerin und Regisseurin; arbeitete ab 1973 Westschweizer Fernsehen, später auch für das Deutschschweizer Fernsehen als Drehbuchautorin, Regisseurin und Journalistin; Werke u. a.: "Eine Messerspitze blau", "Station Victoria", "Hotel Venus", "Der Lauf des Flusses", "Schon geht der Wald in Flammen auf"

Roger Hanin, * 20.10.1925 Algier/Algerien, + 11.02.2015 Paris/Frankreich, französischer Schauspieler und Regisseur; Theater und Fernsehen; Filme u. a.: "Kommissar Navarro" (Serie), "Das Haus auf dem Hügel", Revengers", "Letzter Sommer in Tanger", "Soleil"; Theaterrollen u. a. in "Othello", " Macbeth", "Warten auf Godot"; Schwager von François Mitterrand

14.2.

Michele Ferrero, * 26.04.1925 Dogliani, + 14.02.2015 Monte Carlo (Monaco), italienischer Unternehmer; Eigentümer der Familienfirma Ferrero (Nutella, Kinderschokolade), Unternehmenschef 1957-1997, danach Abgabe der operativen Geschäfte an seine Söhne, dabei aber weiterhin an allen Entscheidungen beteiligt

Louis Jourdan, * 19.06.1921 Marseille/Frankreich, + 14.02.2015 Beverly Hills/CA, französischer Schauspieler; Filme u. a.: "Brief einer Unbekannten", "Gigi", "Der Mann mit der eisernen Maske", "James Bond 007 - Octopussy"

Philip Levine, * 10.01.1928 Detroit/MI, + 14.02.2015 Fresno/CA, amerikanischer Dichter und Hochschullehrer; Gedichtbände u. a.: "On the Edge", "Ashes", "What Work Is: Poems", "Simple Truth"

Franjo Mihalić, * 09.03.1920 Kutina (heute Kroatien), + 14.02.2015 Belgrad, kroatischer Leichtathlet (Langstrecke); für Jugoslawien Olympiazweiter 1956 im Marathon; u. a. Sieger des Boston-Marathon 1958; später Trainer

Wim Ruska, * 29.08.1940 Amsterdam, + 14.02.2015 Hoorn, niederländischer Judoka; Olympiasieger 1972 im Schwergewicht und in der Offenen Klasse; Weltmeister 1967 und 1971 im Schwergewicht; siebenfacher Europameister; zehnfacher Niederländischer Meister

16.2.

Alexander Melentjew, * 27.06.1954 Pensa, + 16.02.2015 Bischek, kirgisischer Sportschütze; für die UdSSR Olympiasieger 1980 in der Disziplin Freie Pistole (erster Kirgise der Olympiasieger werden konnte); Meister der UdSSR 1980; Weltrekordler 1980 mit 581 Ringen

Heinrich Windelen, * 25.06.1921 Bolkenhain/Schlesien, + 16.02.2015 Warendorf, dt. Politiker; CDU; Bundesminister für innerdt. Beziehungen 1983-1987; Bundestagsvizepräsident 1981-1983; Bundesvertriebenenminister 1969; MdB 1957-1990

18.2.

Claude Criquiélion, * 11.01.1957 Lessines, + 18.02.2015 Aalst, belgischer Radsportler (Straße) und Radsportmanager (Sportlicher Leiter); Weltmeister 1984; Profi von 1979-1991; Sieger u. a.: der Tour de Romandie 1986, der Flandern-Rundfahrt 1987, der Flèche Wallone 1985 und 1989; später Sportlicher Direktor beim Team Lotto und beim Team Landbouwkrediet-Colnago

Hans F. Zacher, * 22.06.1928 Erlach, + 18.02.2015 Starnberg, dt. Jurist und Wissenschaftsmanager; Präsident der Max-Planck-Gesellschaft 1990-1996

19.2.

Harold Johnson, * 09.08.1928 Manayunk/PA, + 19.02.2015 Philadelphia/PA, amerikanischer Boxer; insgesamt 87 Profikämpfe (76 Siege); Weltmeister im Halbschwergewicht 1961-1963; bestritt insgesamt sieben Titelkämpfe, von denen er fünf gewann; 1993 Aufnahme in die International Boxing Hall of Fame

20.2.

Albert Wilhelm Hornbach, * 1935, + 20.02.2015, deutscher Unternehmer; 1951 Eintritt in die von Vetter Otmar Hornbach 1968 gegründeteten Hornbach Bau- und Gartenmärkte, ab 1953 Mitgeschäftsführer

21.2.

Luca Ronconi, * 08.03.1933 Susa bei Tunis (Tunesien), + 21.02.2015 Mailand, italienischer Regisseur, Intendant und Schauspieler; seit 1998 künstl. Direktor des "Teatro Piccolo" in Mailand; fr. künstlerischer Leiter des Staatstheaters von Rom

Clark Terry, * 14.12.1920 St. Louis, Missouri, + 21.02.2015 Pine Bluff, Arkansas, Clark Terry (* 14. Dezember 1920 in St. Louis, Missouri; † 21. Februar 2015 in Pine Bluff, Arkansas) war ein US-amerikanischer Jazz-Trompeter, Flügelhornspieler, Bandleader und Komponist. Sein warmer Ton und seine Fähigkeit, nur mit dem Lippenansatz (also ohne Ventile) zahlreiche Artikulationsnuancen zu erreichen, beeinflussten Miles Davis und darüber zahlreiche weitere Trompeter. Seine Klangvorstellungen führten ihn zum Flügelhorn, das er meisterlich beherrschte und zu dessen Verwendung in der Jazzmusik er stark beitrug.

22.2.

Konrad Toenz, * 23.05.1939 St. Moritz, + 22.02.2015 Zürich, Schweizer Radiojournalist und Fernsehmoderator; Schweizer Radio (DRS); bekannt v. a. als Fernsehmoderator im Schweizer Fernsehen in der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst"

26.2.

Ommo Grupe, * 04.11.1930 Warsingsfehn, + 26.02.2015, deutscher Sportfunktionär und Sportwissenschaftler; gilt als Mitbegründer und Nestor der deutschen Sportwissenschaft; bis Anfang 1999 Leiter des Instituts für Sportwissenschaft der Uni Tübingen; bis 1997 langj. Vorsitzender des Direktoriums des Bundesinstituts für Sportwissenschaft in Köln; Vizepräsident des Deutschen Sportbunds (DSB) 1986-1994; langj. Mitglied des NOK

Earl Lloyd, * 03.04.1928 Alexandria/VA, + 26.02.2015 Crossville/TN, amerikanischer Basketballspieler; war der erste dunkelhäutige Spieler in der amerikanischen Profiliga NBA; spielte bei den Washington Capitols 1950/51, Syracuse Nationals 1952-1958 und Detroit Pistons 1958-1960, NBA-Champion 1955; später auch Trainer

Fritz J. Raddatz, * 03.09.1931 Berlin, + 26.02.2015 Pfäffikon (Suizid), dt. Schriftsteller, Literaturkritiker und Publizist; Feuilletonchef der "ZEIT" 1977-1985; stellv. Leiter des Rowohlt-Verlags 1960-1969; zahlr. Bücher: Essays, Biographien (u. a. über Karl Marx, Heinrich Heine, Gottfried Benn), Erz., Romane, zuletzt auch Autobiographie ("Unruhestifter") u. Tagebücher; Hrsg. von Tucholsky-Ausgaben u. langjähriger Leiter d. Tucholsky-Stiftung.

27.2.

Robert H. Benmosche, * 29.05.1944 New York City , + 27.02.2015 New York, amerikanischer Manager; Aug. 2009-Sept. 2014 CEO der Arican International Group (AIG); 1995 bis 2006 bei der MetLife, davon ab 1998 als Chairman und CEO; zuvor ab 1968 Erfahrungen als Unternehmensberater und ab 1978 Aufstieg bei Banken, erst bei der Chase Manhattan und dann ab 1982 bei der Investmentbank Paine Webber, davon 1992-1995 im Vorstand

Boris Nemzow, * 09.10.1959 Sotschi, + 27.02.2015 Moskau (erschossen), russischer Radiophysiker und Politiker; Vize-Ministerpräsident 1997-1998; Parteivorsitzender Union rechter Kräfte 2001-2003; Wirtschaftsberater des ukrainischen Präsidenten 2005-2006; scharfer Kritiker von Präsident Wladimir Putin; fiel 2015 einem Attentat zum Opfer

Leonard Nimoy, * 26.03.1931 Boston/MA, + 27.02.2015 Los Angeles/CA, amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Autor und Fotograf; wurde bekannt durch die Rolle des Mr. Spock in der TV-Serie "Raumschiff Enterprise"; Filme u. a.: "A Woman called Golda", "Star Trek"; "Three Men and a Baby" (Regie)

28.2.

Yaşar Kemal, * 06.10.1923 Hemite (heute Gökçedam) (n.a.A. 1926 oder 1922), + 28.02.2015 Istanbul, türk. Schriftsteller; Veröffentl. u. a.: "Memed, mein Falke", "Zorn des Meeres", "Salman", "Der Granatapfelbaum", "Die Hähne des Morgenrots"

25. April 2017

250. Geburtstag: Charles Nicolas Oudinot, * 25.4.1767 Bar-le-Duc, † 13.9.1847 Paris, französischer Marschall; u. a. Heerführer im Feldzug von 1805 und 1809 gegen Österreich, 1806 gegen Preußen und 1812 im Russlandfeldzug sowie in den Befreiungskriegen; später unter den Bourbonen Befehlshaber der Pariser Nationalgarde
90. Geburtstag: Albert Uderzo, * 25.4.1927 Fismes/Marne, französischer Zeichner; schuf u. a. die Zeichnungen (und seit dem Tod des Texters René Goscinny 1977 auch die Texte) für die Comic-Serie "Asterix"
65. Geburtstag: Wladislaw Tretjak, * 25.4.1952 Orudjewo bei Moskau, russischer Eishockeyspieler und -funktionär; gilt als der beste Torhüter aller Zeiten; 287 Länderspiele für die UdSSR, gewann zehn Weltmeisterschaften und dreimal olympisches Gold (1972, 1976, 1984); Mgl. der Duma; ab 2006 Präsident des russischen Eishockey-Verbandes; ab 2012 Mitglied des IIHF-Councils
65. Geburtstag: Jacques Santini, * 25.4.1952 Delle bei Belfort, französischer Fußballspieler und -trainer; spielte von 1969 bis 1981 beim AS St. Etienne, mehrfacher Französischer Meister und Pokalsieger; nach der Karriere ab 1982 Trainer bei diversen franz. Klubs, u. a. Olympique Lyon (Franz. Meister 2002); von Juli 2002 bis Juni 2004 französischer Nationaltrainer, danach jeweils kurze Zeit Trainer bei Tottenham Hotspurs Juni-Nov. 2004 und AJ Auxerre 2005-2006
65. Geburtstag: Ketil Bjørnstad, * 25.4.1952 Oslo, norwegischer Schriftsteller und Musiker (Jazz); Romane u. a.: "Erlings Fall", "Vindings Spiel" , "Die Frau im Tal", "Die Unsterblichen" sowie Romanbiographien über den Maler Edvard Munch und den Komponisten Edvard Grieg; Diskographie u. a.: "Water Stories", "Floating", "Rainbow Sessions"
1967: Swasiland wird selbstständig; der zweitkleinste afrikanische Staat erreicht die Vorstufe zur völligen Unabhängigkeit; neue Verfassung mit voller innerer Autonomie
50. Geburtstag: Maik Bullmann, * 25.4.1967 Frankfurt/Oder, deutscher Ringer und Trainer für Ringen; für die DDR bzw. BRD im gr.-röm. Stil Olympiasieger 1992, Olympiadritter 1996, Weltmeister 1989, 1990 und 1991 sowie Europameister 1992; fünffacher Deutscher Meister; ab 2003 beim Dt. Ringerbund tätig, Nachwuchs-Bundestrainer bis 2006 und ab 2011, Bundestrainer 2006-2011 (2006 kommissarisch); 2006 Aufnahme in die FILA International Wrestling Hall of Fame
25. Todestag: Liselott Diem, * 18.9.1906 Wiesbaden, † 25.4.1992 Köln, deutsche Sportfunktionärin; Leiterin des Carl-Diem-Institutes in Köln 1964-1989; Rektorin der von ihrem Mann Carl Diem 1947 gegründeten Deutschen Sporthochschule Köln 1967-1969
10. Todestag: Alan Ball, * 12.5.1945 Farnworth, † 25.4.2007 Southampton, englischer Fußballspieler; 72-facher Nationalspieler, jüngster Spieler der Weltmeistermannschaft von 1966 (damals 21 Jahre); spielte u. a. für FC Blackpool, FC Everton (Engl. Meister 1970), Arsenal London, FC Southampton; arbeitete nach der Karriere als Trainer bei sieben Klubs, konnte aber nicht an die Erfolge als Spieler anknüpfen



Lucene - Search engine library