MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle April 2019

5.4.

Sydney Brenner, * 13.01.1927 Germiston (Südafrika), + 05.04.2019 Singapur, britischer Molekularbiologe; Nobelpreis für Medizin 2002 zus. mit J. Sulston und R. Horvitz für die Entdeckung der genetischen Steuerung der Organentwicklung und des programmierten Zelltodes

6.4.

David J. Thouless, * 21.09.2016 Bearsden/Schottland, + 06.04.2019 Cambridge, britischer Physiker; Nobelpreis für Physik 2016; Professor für Physik an der University of Washington in Seattle 1980-2003; Professor für mathematische Physik an der Universität Birmingham 1965-1978

9.4.

Marilynn Smith, * 13.04.1929 Topeka/KS, + 09.04.2019 Goodyear/AZ, amerikanische Golfspielerin; Mitbegründerin der LPGA 1950; 21 Siege auf der LPGA Tour, u. a. Gewinnerin der Titleholders Championship 1963 und 1964; Aufnahme in die World Golf Hall of Fame 2006

12.4.

Tommy Smith, * 05.04.1945 Liverpool, + 12.04.2019 Liverpool, englischer Fußballspieler; Nationalspieler (ein Länderspiel); spielte von 1962 bis 1978 für den FC Liverpool und bestritt als Abwehrspieler (Innen- und Außenverteidiger) 467 Ligaspiele (36 Tore) für den Klub, wurde mit den "Reds" Europapokalsieger der Landesmeister 1977, UEFA-Pokal-Sieger 1973 und 1976, englischer Meister 1966, 1973, 1976 und 1977 sowie FA-Cup-Gewinner 1965 und 1974

13.4.

Paul Greengard, * 11.12.1925 New York/NY, + 13.04.2019 New York-Manhattan/NY , amerikanischer Biochemiker und Pharmakologe; Nobelpreis 2000 für Medizin zus. mit Arvid Carlsson und Eric R. Kandel für die Entdeckungen zur Signalübertragung im Nervensystem

Ján Starší, * 17.10.1933 Sokolče, + 13.04.2019 Bratislava, slowakischer Eishockeyspieler und -trainer; als Spieler 73 Länderspiele, Vizeweltmeister und Europameister 1961; spielte u. a. für Slovan Bratislava; Trainer u. a. bei Slovan Bratislava 1968-1974, SC Riessersee 1979-1982 und SB Rosenheim 1988-1992, deutscher Meister 1981 und 1989; Nationaltrainer der ČSSR 1974-1979 und 1985-1988, Welt- und Europameister 1976 und 1977, Olympiazweiter 1976

14.4.

Bibi Andersson, * 11.11.1935 Stockholm, + 14.04.2019 Stockholm, schwedische Schauspielerin; Bühnenrollen u. a. in "Drei Schwestern", "Nora"; Filme u. a.: "Das siebente Siegel", "Wilde Erdbeeren", "Szenen einer Ehe", "Babettes Fest", "Elina"

Mirjana Marković, * 10.07.1942, + 14.04.2019 Sotschi (Russland), serbische Politikerin; JUL; Ehefrau und politische Beraterin von Slobodan Milošević († 2006); seit 2003 im russischen Exil (seit 2006 politisches Asyl)

16.4.

Hansjörg Auer, * 18.02.1984 Zams, + 16.04.2019 Banff-Nationalpark (Kanada) (Bergunfall), österreichischer Kletterer; Bergsteiger und Free-Solo-Kletterer; zahlreiche Erstbegehungen, u. a. der Route "Weg durch den Fisch" an der Marmolata-Südwand in den Dolomiten; starb zusammen mit David Lama und Jess Roskelley bei einem Lawinenabgang an der Nordostwand des Howse Peak im Banff-Nationalpark

Jörg Demus, * 02.12.1928 St. Pölten/Niederösterreich, + 16.04.2019 Wien, österr. Pianist; Interpret u. a. von Debussy, Beethoven, Mozart, Schubert; Liedbegleiter u. a. von D. Fischer-Dieskau; Kompositionen: Franckiana, Sonaten für Viola, Violine, Violoncello, ein Trio, Lieder und Klavierwerke; Veröffentl. u. a.: "Abenteuer der Interpretation", "Die Klaviersonaten Ludwig van Beethovens"

David Lama, * 04.08.1990 Innsbruck, + 16.04.2019 Banff-Nationalpark (Kanada) (Bergunfall), österreichischer Kletterer; Weltmeister 2009 (Vorstieg); Europameister 2006 (Vorstieg) und 2007 (Bouldern); Gesamtsieger des IFSC Weltcup 2008; Erste Freibegehung am Cerro Torre 2012; Erstbesteigung des Lunag Ri in Nepal 2018; starb zusammen mit Hansjörg Auer und Jess Roskelley bei einem Lawinenabgang an der Nordostwand des Howse Peak im Banff-Nationalpark

17.4.

Alan García Pérez, * 23.05.1949 Lima, + 17.04.2019 Lima (Suizid), peruanischer Jurist und Politiker; APRA; Staatspräsident 1985-1990 und 2006-2011

18.4.

Siegmar Wätzlich, * 16.11.1947 Rammenau/Landkreis Bautzen, + 18.04.2019, deutscher Fußballspieler; 24-facher Auswahlspieler für die DDR (dazu drei Spiele für die Olympiaauswahl), WM-Teilnehmer 1974 (vier Einsätze), stand beim legendären 1:0-Sieg der DDR in Hamburg gegen die BRD auf dem Spielfeld, Olympiadritter 1972; spielte von 1965 bis 1975 für Dynamo Dresden und wurde mit dem Verein DDR-Meister 1971, 1973, und 1976 sowie DDR-Pokalsieger 1971, bestritt als Abwehrspieler 139 Spiele in der DDR-Oberliga (zehn Tore)

19.4.

Patrick Sercu, * 27.06.1944 Roulers, + 19.04.2019, belgischer Radsportler (Bahn und Straße); in den 1960er und 1970er Jahren einer der erfolgreichsten Sprinter in der internationalen Radszene; Olympiasieger 1964 im Zeitfahren; Sprint-Weltmeister 1967 und 1969; zahlreiche Etappensiege beim Giro d'Italia und der Tour de France; außerdem erfolgreichster Sechstagefahrer aller Zeiten

20.4.

Ludek Bukač, * 04.08.1935 Usti nad Labem/Elbe, + 20.04.2019, tschechischer Eishockeytrainer; Nationaltrainer derČSSR 1980-1985 und von Tschechien 1994-1997, Olympiazweiter 1984 und Weltmeister 1985 und 1996; auch Nationaltrainer von Österreich 1986-1991, Deutschland 1992-1994 und Polen 1998/99

Karl Grob, * 30.05.1946 Zürich, + 20.04.2019 Zürich, Schweizer Fußballspieler; siebenfacher Nationaltorhüter zwischen 1967 und 1976; spielte für den FC Küsnacht, den FC Zürich 1967-1987 und den FC Biel 1987/88, mit Zürich Schweizer Meister 1968, 1974, 1975, 1976 und 1981, Schweizer Pokalsieger 1970, 1972, 1973 und 1976; bestritt insgesamt 708 Pflichtspiele für den FC Zürich, davon 513 in der NLA und ist damit Rekordspieler seines Klubs

21.4.

Peter Colotka, * 10.01.1925 Sedliseká Dubova, + 21.04.2019, fr. slowakischer Politiker

Hannelore Elsner, * 26.07.1942 Burghausen/Oberbayern, + 21.04.2019 München, dt. Schauspielerin; Filme u. a.: "Marie Ward", "Bitte lasst die Blumen leben", "Die Unberührbare", "Mein letzter Film", "Alles auf Zucker!", "Kirschblüten - Hanami", "Kirschblüten & Dämonen"; Fernsehen u. a.: "Die Kommissarin", "Die Spielerin", "Lüg weiter, Liebling", "Alles Liebe"; Veröffentl.: "Im Überschwang" (Autobiographie)

22.4.

Dieter Forte, * 14.06.1935 Düsseldorf, + 22.04.2019 Basel (Schweiz), deutscher Schriftsteller; Werke u. a.: "Die Wand", "Porträt eines Nachmittags" (Hörspiele); "Nachbarn", "Der Aufstieg" (Fernsehspiele); "Martin Luther & Thomas Münzer" (Drama); "Das Muster", "Das Haus auf meinen Schultern" (Romane), "Das Labyrinth der Welt. Ein Buch"

Le Duc Anh, * 01.12.1920 Provinz Bien Tri Thien (heute Thua Thien-Hue), + 22.04.2019, vietnamesischer Politiker; General; Präsident der Sozialist. Republik Vietnam 1992-1997; fr. Verteidigungsminister

Billy McNeill, * 02.03.1940 Bellshill, + 22.04.2019 Newton Mearns, schottischer Fußballspieler und -trainer; 29-facher Nationalspieler zwischen 1961 und 1972; spielte von 1957 bis 1975 für Celtic Glasgow und war langjähriger Mannschaftskapitän, mit Celtic neunfacher schottischer Meister (1966-1974), achtfacher schottischer Pokalsieger (1965, 1967, 1969, 1971, 1972, 1974, 1975) sowie 1967 Gewinner des Europapokals der Landesmeister (als erstes britisches Team überhaupt); Schottlands Fußballer des Jahres 1965; später Trainer, u. a. beim FC Aberdeen, Manchester City, Aston Villa und zweimal bei Celtic (1978-1983 und 1987-1991), dabei mit Celtic schottischer Meister 1979, 1981, 1982 und 1988 sowie schottischer Pokalsieger 1980, 1988 und 1989

23.4.

Jean, * 05.01.1921 Schloss Berg bei Colmar, + 23.04.2019, fr. Großherzog von Luxemburg; übernahm 1964 sein Amt als Staatsoberhaupt nach dem Rücktritt seiner Mutter, Großherzogin Charlotte; trat 1999 zugunsten seines Sohnes Henri zurück

Hendrikus Johannes Witteveen, * 12.06.1921 Zeist, + 23.04.2019 Wassenaar, niederländ. Wirtschafts- und Finanzpolitiker; Finanzminister 1963-1965 und 1967-1971; fr. Dir. des Internat. Währungsfonds in Washington; fr. Mitglied des Direktoriums der Royal Dutch Petroleum Co. und der Thyssen-Bornemisza N. V.

24.4.

Hubert Hahne, * 28.03.1935 Moers, + 24.04.2019 Düsseldorf, deutscher Autorennfahrer; Tourenwagen-Europameister 1966; Formel-2-Vizeeuropameister 1969; Deutscher Tourenwagen-Meister 1964

Abassi Madani, * 1931 Biskra, + 24.04.2019 Katar, algerischer Politiker; fr. Vorsitzender der Islamischen Heilsfront

Sergei Pogorelow, * 02.06.1974 Wolgograd, + 24.04.2019, russischer Handballspieler; 194-facher Nationalspieler (446 Tore), Europameister 1996, Weltmeister 1997, Olympiasieger 2000 und Olympiadritter 2004; spielte u. a. für GK Kaustik Wolgograd bis 1999, TBV Lemgo 1999/2000, ThSV Eisenach 2000/01 und BM Ciudad Real 2001-2005 (zeitweise verliehen), Europapokalsieger der Pokalsieger 2002

Sergej Pogorelow, * 02.06.1974 Wolgograd, + 24.04.2019, russischer Handballspieler; 194-facher Nationalspieler (446 Tore), Olympiasieger 2000, Olympiadritter 2004, Weltmeister 1997, Europameister 1996; spielte für GK Kaustik Wolgograd bis 1999, TBV Lemgo 1999-2000, ThSV Eisenach 2000-2001, BM Ciudad Real 2001-2005 (ab 2002 verliehen) und Algeciras BM 2005-2008, Europapokalsieger der Pokalsieger 2002

25.4.

John Havlicek, * 08.04.1940 Martins Ferry/OH, + 25.04.2019 Jupiter/FL, amerikanischer Basketballspieler; spielte in der NBA für die Boston Celtics 1962-1978, mit diesen achtfacher Meister, erzielte in 1.270 Spielen 26.395 Punkte; wertvollster Spieler der Finalserie 1974; Wahl in das All-NBA-First-Team 1971-1974; Aufnahme in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame 1984; von der Liga 1996 zu einem der 50 besten Spieler der NBA-Geschichte ernannt

Manuel Lujan, * 12.05.1928 San Ildefonso/NM, + 25.04.2019 Albuquerque/NM, amerikanischer Politiker; Innenminister 1989-1993

26.4.

Ellen Schwiers, * 11.06.1930 Stettin, + 26.04.2019 Berg am Starnberger See, deutsche Schauspielerin und Regisseurin; 1984 Intendantin der Jagsthausener Burgfestspiele; zahlr. Bühnen-, Film- und Fernsehrollen; Filme u. a.: "Helden", "Frau Irene Besser"; Fernsehen u. a.: "Zwei Brüder - Gift"; Regie u. a.: "Was ihr wollt" (in eigener Neuübersetzung und Bearbeitung); Mutter von Katerina Jacob

27.4.

Negaso Gidada, * 1944 Dembi Dolo (n.a.A. 1943 Dembi Dolo), + 27.04.2019 Frankfurt (Deutschland), äthiopischer Politiker; Staatspräsident 1995-2001

28.4.

Otto Kentzler, * 30.10.1941 Dortmund, + 28.04.2019, deutscher Unternehmer; Verschiedene Verbandsaufgaben; Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) 2005-2013; Geschäftsführer der familieneigenen Kentzler Dach & Wand GmbH & Co. KG 1987-2004

Richard Lugar, * 04.04.1932 Indianapolis/IN, + 28.04.2019 Annandale/VA, amerikanischer Politiker; US-Senator (1977-2013) ; Republikanische Partei; Miturheber des "Nunn-Lugar-Gesetzes" 1992, eines Programms zum Abbau und zur Vernichtung nuklearer und anderer Massenvernichtungswaffen in der ehemaligen Sowjetunion

29.4.

Les Murray, * 17.10.1938 Nabiac/New South Wales, + 29.04.2019 Taree/New South Wales, australischer Lyriker; gilt als Australiens angesehenster Lyriker; Veröffentl. u. a.: "The Boys Who Stole the Funeral", "Fredy Neptune", "Übersetzungen aus der Natur", "Größer im Liegen", "Der Schwarze Hund"

John Singleton, * 06.01.1968 Los Angeles/CA, + 29.04.2019 Los Angeles/CA, amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent; wichtigste Werke: "Boyz N the Hood", "Rosewood", "Shaft"

30.4.

Wolf-Michael Catenhusen, * 13.07.1945 Höxter, + 30.04.2019 Berlin, deutscher Pädagoge und Politiker; SPD; Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung 2003-2005; Parl. Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie 1998-2002; MdB 1980-2002; Mitglied des Deutschen Ethikrates 2008-2016; ab 2006 Mitglied des Nationalen Normenkontrollrates

Erika Strasser, * 17.03.1934 Linz, + 30.04.2019, österreichische Leichtathletin (Speerwurf), Leichtathletiktrainerin und -funktionärin; siebenfache österreichische Meisterin, Olympiateilnehmerin 1960 und 1968; 1976 Wahl in das Frauenkomitee des Weltleichtathletikverbandes; Präsidentin des Österreichischen Leichtathletik-Verbandes 1985-1994

18. Juli 2019

125. Todestag: Charles-Marie-René Leconte de Lisle, * 22.10.1818 St.-Paul auf der Insel Réunion/Ind. Ozean, † 18.7.1894 Voisins le Bretonneux bei Paris, französischer Lyriker; Werke: "Poèmes antiques", "Poésies barbares", "Poèmes tragiques", "Poésies complètes"
90. Geburtstag: Dick Button, * 18.7.1929 Englewood/NJ, amerikanischer Eiskunstläufer; Olympiasieger 1948 und 1952; von 1948 bis 1952 fünfmal Weltmeister in Folge; Europameister 1948; dreimaliger Nordamerika-Meister und siebenmaliger US-Champion; sprang als erster Läufer den doppelten Axel und einen dreifachen Sprung, einen Rittberger, in einem Wettbewerb; 1976 Aufnahme in die World Figure Skating Hall of Fame
85. Geburtstag: Edward Bond, * 18.7.1934 London, brit. Dramatiker; Werke u. a.: "Gerettet", "Lear", "Die See", "Die Schaukel", "The Bundle", "The Woman", "Sommer"; auch Drehbücher
80. Geburtstag: Karl-Heinz Hoffmann, * 18.7.1939 Coburg, deutscher Mathematiker; Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften 2011-2016; Gründungsdirektor des Bonner Forschungszentrums caesar 1998-2007; Vorsitzender des Wissenschaftsrats 1994-1996
80. Geburtstag: Brian Auger, * 18.7.1939 London (n.a.A. 18.7.1939 Bihar (Indien)), britischer Jazz- und Rockmusiker, Organist und Sänger; zählt zu den bedeutendsten Fusionorganisten der populären Musik; Erfolgstitel u. a.: "This Wheel's on Fire", "Listen Here", "Inner City Blues"
75. Geburtstag: David Hemery, * 18.7.1944 Cirencester, britischer Leichtathlet (Hürden); 1968 Olympiasieger über 400 m Hürden, 1972 Olympiazweiter mit der 4 x 400-m-Staffel und Olympiadritter über 400 m Hürden; fr. Präsident des britischen Leichtathletik-Verbandes
70. Geburtstag: Axel Honneth, * 18.7.1949 Essen, deutscher Sozialphilosoph; Vertreter der "Frankfurter Schule"; Leiter des Instituts für Sozialforschung in Frankfurt ab 2001; Werke u. a.: "Kampf um Anerkennung", "Das Andere der Gerechtigkeit", "Pathologien der Vernunft", "Das Recht der Freiheit", "Die Idee des Sozialismus"
70. Geburtstag: Jerzy Gorgon, * 18.7.1949 Zabrze-Mikulczyce, polnischer Fußballspieler; 60-facher Nationalspieler, WM-Teilnehmer 1974 (Dritter) und 1978, Olympiasieger 1972; spielte von 1967 bis 1979 für Gornik Zabrze (zweifacher Meister, vierfacher Pokalsieger), zum Ende seiner Laufbahn von 1980 bis 1983 beim FC St. Gallen
65. Geburtstag: Johann-Dietrich Wörner, * 18.7.1954 Kassel, deutscher Bauingenieur; Generaldirektor der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) ab 2015; Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt 2007-2015; Präsident der Technischen Universität Darmstadt 1995-2007
1994: Die Ruandische Patriotische Front (FPR) erklärt in der Hauptstadt Kigali den Bürgerkrieg in dem ostafrikanischen Land für beendet. Am 04.07.1994 hatte die Front Kigali erobert
1994: Argentinien: Bei einem Anschlag auf das jüdische Kultur- und Gemeindezentrum in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires werden 96 Menschen getötet. Am 17.03.1992 war die israelische Botschaft in Buenos Aires Ziel eines Bombenanschlags (29 Tote). In Argentinien lebt mit 250.000 bis 300.000 Personen die größte jüdische Gemeinde Lateinamerikas



Lucene - Search engine library