MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Todesfälle November 2016

1.11.

Tina Anselmi, * 25.03.1927 Castelfranco Veneto, + 01.11.2016 Castelfranco Veneto, italienische Politikerin; Democrazia Cristiana (DC); 1968-1992 Mitglied der Abgeordnetenkammer; war die erste Frau, die ein Ministeramt bekleidete, u. a. Arbeitsministerin 1976-1978

2.11.

Oleg Popow, * 31.07.1930 Wyrubowo bei Moskau, + 02.11.2016 Rostow am Don, russ. Clown und Komiker; Auftritte mit dem Moskauer Staatszirkus; fr. Direktor des Moskauer Staatszirkus

5.11.

Hilmar Dosch, * 12.10.1929 Freudenberg/Krs. Siegen, + 05.11.2016, deutscher Industriemanager; Vorstandsvors. der Heidelberger Druckmaschinen AG 1992-1995; Vorstandsvors. der Giesecke & Devrient GmbH, München 1995-1998

6.11.

Zoltán Kocsis, * 30.05.1952 Budapest, + 06.11.2016 Budapest, ungarischer Pianist und Dirigent; trat als Pianist in zahlreichen namhaften Orchestern auf, u. a. Chicago Symphony Orchestra, New York Philharmonic Orchestra, Londoner Philharmonia Orchestra, Wiener Philharmonikern; später überwiegend als Dirigent tätig

7.11.

Leonard Cohen, * 21.09.1934 Montreal, + 07.11.2016 Los Angeles (USA), kanad. Liedermacher und Schriftsteller; Song-Hits u. a.: "Suzanne", "So Long, Marianne", "Hallelujah", "First We Take Manhattan, Then We Take Berlin"; galt als Meister der Melancholie; Bücher u. a.: "Schöne Verlierer", "Das Lieblingsspiel" (Romane)

Janet Reno, * 21.07.1938 Miami/FL, + 07.11.2016 Miami-Dade County/FL, amerik. Juristin und Politikerin; Demokratische Partei; Justizministerin 1993-2001 (als erste Frau)

8.11.

Raoul Coutard, * 16.09.1924 Paris, + 08.11.2016 Labenne, französischer Kameramann; arbeitete für namhafte Regisseure wie Jean-Luc Godard, François Truffaut oder Jacques Demy in Filmen wie "Außer Atem", "Jules und Jim", "Eine verheiratete Frau", "Lola, das Mädchen aus dem Hafen", "Das zweite Kommando"

Helga Ruebsamen, * 04.09.1934 Batavia (Indonesien), + 08.11.2016 Den Haag, niederländische Schriftstellerin; Werke u. a.: "Auf Scheveningen", "Der tanzende Kater", "Bär ist zurück" (Erzählungen), "Das Lied und die Wahrheit" (Roman)

9.11.

Helmuth Kern, * 04.12.1926 Hamburg, + 09.11.2016 Hamburg, dt. Kaufmann und Politiker; SPD; Wirtschaftssenator in Hamburg 1966-1976; fr. Geschäftsführer der Topos Personalberatung GmbH, Hamburg; fr. Vorstandsvors. der Hamburger Hafen- und Lagerhaus AG (HHLA); fr. Aufsichtsratsvors. d. Hamburger Gesamthafenbetriebs-Gesellschaft (GHBG)

10.11.

Francisco Morales Nieva, * 29.12.1924 Valdepñas, + 10.11.2016 Madrid, spanischer Theaterautor; Debütstück: "Gut, keinen Kopf zu haben" (1971), veröffentlichte zahlr. weitere dramatische Werke; galt als Multitalent und arbeitete als Maler, Bühnenbildner, Opernregisseur, Romancier, Essayist, Dramatiker und Hochschulprofessor

11.11.

Ilse Aichinger, * 01.11.1921 Wien, + 11.11.2016 Wien, österreichische Schriftstellerin; Veröffentl. u. a.: "Die größere Hoffnung" (Roman), "Rede unter dem Galgen" (Erz.), "Knöpfe", "Besuch im Pfarrhaus" (Hörspiele), "Verschenkter Rat" (Gedichte), "Schlechte Wörter", "Film und Verhängnis - Blitzlichter auf ein Leben", "Unglaubwürdige Reisen" (Sammlungen), "Subtexte" (Veröffentl. aus "Der Standard")

Uwe Bracht, * 10.07.1953 Bremen, + 11.11.2016, deutscher Fußballspieler und -trainer; von 1971 bis 1983 272 Bundesligaspiele für Werder Bremen, Deutscher Vizemeister 1983; später u. a. Trainer von Herren- und Jugendmannschaften des deutsch-dänischen Vereins IF Stjernen Flensborg

Aki Schmidt, * 05.09.1935 Dortmund, + 11.11.2016 Dortmund, deutscher Fußballspieler und -trainer; 25-facher Nationalspieler, WM-Vierter 1958; spielte von 1956 bis 1968 für Borussia Dortmund, mit dem BVB Deutscher Meister 1957 (obwohl National- und Stammspieler, im Finale nicht eingesetzt, weil der Trainer die Vorjahreself aufstellen wollte) und 1963, DFB-Pokalsieger 1965, Sieger Europapokal der Pokalsieger 1966; nach der Spielerkarriere Trainer u. a. bei Kickers Offenbach (DFB-Pokalsieger 1970) und Jahn Regensburg; später Fanbeauftragter von Borussia Dortmund

Robert Vaughn, * 22.11.1932 New York City/NY, + 11.11.2016 Ridgefield/CT, amerikanischer Schauspieler; Filme u. a.: "Die glorreichen Sieben", "Bullitt", "Die Brücke von Remagen", "Delta Force", "Die Hawking Affäre", "Solo für O.N.C.E.L." (Serie)

14.11.

Wladimir Below, * 26.04.1958 Moskau, + 14.11.2016 Moskau, russischer Handballspieler; 162 Länderspiele für die Sowjetunion, Weltmeister 1982 und WM-Zweiter 1978, Olympiazweiter 1980; spielte u. a. für Kunzewo Moskau; galt zu seiner Zeit als einer der besten Handballspieler der Welt

Hans Buchheim, * 11.01.1922 Freiberg/Sachsen, + 14.11.2016 Mainz, dt. Politikwissenschaftler und Altphilologe; Professur an der Universität Mainz 1966-1990; befasst sich u. a. mit Verfassungsfragen, politischer Ideengeschichte und der Theorie der Politik; Veröffentl. u. a.: "Anatomie des SS-Staates", "Was heißt politisch denken?", "Theorie der Politik", "Die Ethik der Macht", "Deutschlandpolitik 1949-1972"; Sohn des Historikers Karl Buchheim († 1982)

Werner Holzer, * 21.10.1926 Zweibrücken/Pfalz, + 14.11.2016, dt. Journalist und Publizist; Chefredakteur der "Frankfurter Rundschau" 1973-1991; Veröffentl. u. a.: "Das nackte Antlitz Afrikas", "Die Deutschen und die Franzosen", "26-mal Afrika", "Vietnam oder die Freiheit zu sterben"

15.11.

Sixto Durán Ballén, * 14.07.1921 Boston/MA, + 15.11.2016 Quito, ecuadorianischer Politiker; Staatspräsident 1992-1996

16.11.

Konrad Kraske, * 05.06.1926 Berlin-Dahlem, + 16.11.2016 Freiburg/Br., dt. Politiker; CDU; Vors. des ZDF-Fernsehrats 1992-2002; Bundesgeschäftsführer der CDU 1958-1970; Generalsekretär der CDU 1971-1973; MdB 1965-1980; Vorstandsmitglied der Konrad-Adenauer-Stiftung 1957-2001

Melvin R. Laird, * 01.09.1922 Omaha/NE, + 16.11.2016 Fort Myers/FL, amerik. Politiker; Verteidigungsminister unter Nixon 1969-1973; innenpolitischer Berater Nixons 1973-1974

Daniel Prodan, * 23.03.1972 Satu Mare, + 16.11.2016 Voluntari, rumänischer Fußballspieler; 54-facher Nationalspieler, WM-Teilnehmer 1994, EM-Teilnehmer 1996; spielte u. a. für Steaua Bukarest, Atlético Madrid und div. rum. Klubs; Rum. Meister 1993-1996, rum. Pokalsieger 1996; nach Beendigung der Spielerkarriere bis 2014 beim Rumänischen Fußballverband tätig, zunächst als Sportdirektor für die A-Nationalmannschaft, dann zwischen 2011 und 2014 für die U21-Auswahl; auch in diversen Kommissionen für die UEFA tätig

Hans-Joachim Wolfram, * 03.02.1934 Dresden, + 16.11.2016 Berlin, deutscher Journalist und Fernsehmoderator; Moderationen u. a.: "Außenseiter, Spitzenreiter", "Wenn schon, denn schon" (zuerst DDR-Fernsehen, später beim MDR ); Moderator mehrerer großer Fernsehgalas

18.11.

Denton A. Cooley, * 22.08.1920 Houston/TX, + 18.11.2016 Houston/TX, amerikanischer Herzchirurg; entwickelte mit Michael E. DeBakey neue Wege der Herzchirurgie, ferner beteiligt an der Perfektion der Herz-Lungen-Bypass-Maschine; führte 1968 seine erste erfolgreiche Herztransplantation durch

19.11.

Heribert Sasse, * 28.09.1945 Linz, + 19.11.2016 Hinterstoder, österreichischer Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant; Intendant, Regisseur und Schauspieler am Berliner "Renaissance-Theater" 1980-1985; Generalintendant der Staatl. Schauspielbühnen Berlin 1985-1990; Intendant des Schlosspark-Theaters Berlin 1995-2002; Bühnenrollen u. a. in "Leutnant Gustl", "Die Geburtstagsfeier", "Herr Karl", Solo mit "Die Leiden des jungen Werther"; Inszenierungen u. a.: "Der Talisman", "Der Alpenkönig und der Menschenfeind", "Liebelei", "Die Judith von Shimoda"; Film- und Fernsehrollen u. a. als Wiener "Tatort"-Kommissar Weiler

20.11.

Kostis Stefanopoulos, * 15.08.1926 Patras, + 20.11.2016 Athen, griechischer Jurist und Politiker; Staatspräsident 1995-2005; u. a. fr. Innenminister und fr. Minister für Gesundheit und Soziales

William Trevor, * 24.05.1928 Mitchelstown/County Cork, + 20.11.2016 Somerset, irischer Schriftsteller; Werke: Romane, Kurzgeschichten (vielf. verfilmt), u. a. "My House in Umbria", "Elizabeth Alone", "Felicias Reise", "Tod im Sommer", "Seitensprung", "Tod des Professors", "Turgenjews Schatten"

21.11.

Matthias Mautitz, * 13.11.1924 Düsseldorf, + 21.11.2016 Düsseldorf, deutscher Fußballspieler; Nationalspieler (ein Länderspiel 1959); spielte von 1945 bis 1969 für Fortuna Düsseldorf und absolvierte für den Verein 760 Spiele (davon 297 in der Oberliga); nahm mit der deutschen Amateur-Nationalmannschaft an den Olympischen Spielen 1952 und 1956 teil; auch als Hockey- und Tennisspieler erfolgreich

Jan Sonnergaard, * 15.08.1963 Kopenhagen, + 21.11.2016 Belgrad (Serbien), dänischer Schriftsteller; Werke u. a.: "Radiator", "I'm still afraid of Caspar Michael Petersen", "Last Sunday of October"

24.11.

Pauline Oliveros, * 30.05.1932 Houston/TX, + 24.11.2016 Kingston/NY, amerikanische Komponistin; Direktorin des Center for Music Experiment an der University of California in San Diego 1967-1981; Kompositionen u. a.: Orchesterwerke, multimediale Werke, kammermusikalische Werke; nannte ihre eigene Philosophie des Hörens "Deep Listening"

25.11.

Fidel Castro, * 13.08.1926 Birán bei Mayarí (n.a.A. 13.08.1927 Birán bei Mayarí), + 25.11.2016 Havanna, kubanischer Jurist, Revolutionär und Politiker; Präsident des Staatsrats (Staatsoberh.) 1976-2008; Mitgl. im Politbüro und Generalsekretär d. PCC 1965-2011; Premiermin. 1959-1976 bzw. Präs. des Ministerrats 1976-2008; Führer der "Bewegung des 26. Juli" 1955-1962; Parteivors. PURSC 1962-1965; Guerilla-Kommandant 1956-1959; Oberbefehlsh. 1959-2008 und Vors. d. Nat. Verteidigungsrats 1992-2008; Mitgl. der Nationalvers. 1976-2016

Herbert Fleissner, * 02.06.1928 Eger/Sudetenland, + 25.11.2016 München, dt. Verleger; Gründer des Berliner Herbig-Verlags und des Langen-Müller-Verlags; 1984 zeitweiliger Zusammenschluss mit "Ullstein/Propyläen" in der paritätischen Dachgesellschaft Ullstein/LangenMüller (Teilung 1996); zur LangenMüller Herbig-Gruppe gehören u. a. Nymphenburger und Terra Magica

David Hamilton, * 15.04.1933 London, + 25.11.2016 Paris, britischer Fotograf in Frankreich; Arbeiten u. a. für "Twen", "Vogue", "Réalités" und "Playboy"; Filme u. a.: "Bilitis", "Zärtliche Cousinen"

Kurt F. Viermetz, * 27.04.1939 Augsburg, + 25.11.2016 Augsburg, deutscher Bankmanager; Aufsichtsratsvorsitzender der Hypo Real Estate Holding AG (2003-2008) und der Deutsche Börse AG (2005-2008) sowie der HypoVereinsbank AG (1999-2002); ab 1965 bei J. P. Morgan & Co.; zuletzt Vice Chairman des Führungsorgans (1990-1999)

26.11.

Peter Hintze, * 25.04.1950 Honnef, + 26.11.2016 Köln, deutscher Theologe und Politiker; CDU; MdB 1990-2016; Vizepräsident des Deutschen Bundestags 2013-2016; Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie 2005-2013; Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt 2007-2013; Bundesbeauftragter für den Zivildienst 1983-1990; Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Frauen und Jugend 1991-1992; Generalsekretär der CDU 1992-1998

Peter-Hans Kolvenbach, * 30.11.1928 Druten bei Nijmwegen, + 26.11.2016 Beirut, niederländischer kath. Theologe; 29. Generaloberer der Gesellschaft Jesu (Jesuitenorden) 1983-2008; Spezialist für Linguistik und orientalische Sprachen

29.11.

Luis Alberto Monge Álavrez, * 29.12.1925 Palmares, + 29.11.2016 San José, costa-ricanischer Politiker; Staatspräsident 1982-1986

30.11.

Peter Kehm, * 1920 Stuttgart, + 30.11.2016, deutscher Hörfunkdirektor; langjähriger Stellvertreter der Intendanten des Süddeutschen Rundfunks (SDR) Fritz Eberhard und Hans Bausch; fr. Künstlerischer Leiter der Schwetzinger Festspiele

Peter Schönlein, * 16.03.1939 Nürnberg, + 30.11.2016 Nürnberg, dt. Pädagoge und Kommunalpolitiker; SPD; Oberbürgermeister von Nürnberg 1987-1996

16. April 2021

125. Geburtstag: Walther Franck, * 16.4.1896 Hüttensteinach/Oberfranken, † 10.8.1961 Berlin, deutscher Bühnen- und Filmschauspieler; Ensemblemitglied u. a. des Preußischen Staatstheaters und des Schillertheaters; Bühnenrollen u. a. in "Macbeth", "Don Carlos", "Der Totentanz"
100. Geburtstag: Sir Peter Ustinov, * 16.4.1921 London, † 28.3.2004 Genolier bei Genf, britischer Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller; Maler, Bühnenbildner, Conférencier; Filme u. a.: "Spartacus", "Quo vadis?", "Topkapi", "Tod auf dem Nil"; Operninszenierungen u.  a.: "Don Giovanni", "Banditen"; Veröffentl. u. a.: Theaterstücke, Filmdrehbücher, Romane, Memoiren
100. Geburtstag: Wolfgang Leonhard, * 16.4.1921 Wien (Österreich), † 17.8.2014 Daun/Eifel, urspr. Wladimir Leonhard; deutscher Sowjetologe und Publizist; zahlr. Veröffentl. zur Entwicklung und Geschichte der Sowjetunion und des internat. Kommunismus, u. a. "Die Revolution entlässt ihre Kinder", "Was ist Kommunismus - Wandlungen einer Ideologie", "Spurensuche", "Die Reform entlässt ihre Väter", "Spiel mit dem Feuer, Russlands schmerzhafter Weg zur Demokratie", "Meine Geschichte der DDR"
80. Geburtstag: Seppo Lindström, * 16.4.1941 Turku, finnischer Eishockeyspieler; 216-facher Nationalspieler, Olympiateilnehmer 1968, 1972 und 1976, mehrfacher Weltmeisterschaftsteilnehmer; Finnischer Meister 1976; spielte von 1977 bis 1981 in Deutschland für den Berliner SC
65. Geburtstag: Lise-Marie Morerod, * 16.4.1956 Ormont-Dessus, Kt. Waadt, Schweizer Skirennläuferin; Gewinnerin des Slalom-Weltcups 1975 und des Riesenslalom-Weltcups 1976, Siegerin des Gesamtweltcups 1977; WM-Zweite 1976 im Riesenslalom, WM-Dritte 1974 im Slalom; Olympia-Vierte 1976 im Riesenslalom; errang insgesamt 24 Siege bei Weltcuprennen
50. Geburtstag: Sven Fischer, * 16.4.1971 Schmalkalden, deutscher Biathlet; Olympiasieger mit der Staffel 1994, 1998 und 2006 sowie im Sprint 2006; siebenfacher Weltmeister; zweifacher Gesamtweltcupsieger (insg. 33 Weltcup-Siege)
10. Todestag: Paul Frank, * 4.7.1918 Hilzingen/Krs.Konstanz, † 16.4.2011 Allschwil (Schweiz), deutscher Diplomat; Staatssekretär im Auswärtigen Amt 1970-1974; Staatssekretär im Bundespräsidialamt 1974-1979; war wesentlich beteiligt an den Verhandlungen für den Moskauer und den Warschauer Vertrag; Veröffentl. u. a.: "Entschlüsselte Botschaft. Ein Diplomat macht Inventur" (Memoiren), "Die senile Gesellschaft"
2016: Bei einem schweren Erdbeben der Stärke 7,8 auf der Richterskala, mit Epizentrum in der Provinz Esmeraldas im Nordwesten Ecuadors, und mehreren Nachbeben gibt es (Stand 22.4.) mindestens 587 Tote und mehr als 4.600 Verletzte. Zahlreiche Menschen werden vermisst. Rund 100.000 Betroffene benötigen Überlebenshilfe. Besonders getroffen werden die Küstenstadt Pedernales und die Hafenmetropole Guayaquil. Das Beben gilt als das schwerste seit 1987. Die Regierung schätzt den Schaden auf rund drei Mrd. US$ und will ihn durch Sondersteuern abdecken. Einige Experten gehen von einem noch höheren Schaden aus.



Lucene - Search engine library